Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Nachruf der Würzburger Dommusik auf Domkapellmeister i. R. Professor Siegfried Koesler

in deutscher, englischer und französischer Sprache

Die Würzburger Dommusik trauert um Domkapellmeister i. R. Siegfried Koesler, der am 01.12.2012 nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist.

Siegfried Koesler hat das Gesicht und den guten Klang der Würzburger Dommusik 31 Jahre geprägt. Er war ein Kirchenmusiker aus Leidenschaft und Berufung.

Die Würzburger Dommusik verdankt ihm viel.

Mit seinem qualitativen Anspruch prägte und förderte er Generationen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, für viele war er neben dem Elternhaus die prägende Persönlichkeit ihres Lebens. Seine Glaubensfreude, Güte und musikalische Spiritualität zeichneten ihn als überzeugten und überzeugenden Kirchenmusiker aus.

Sein unermüdliches Engagement galt einer Kirchenmusik, die nicht schmückendes Beiwerk ist, sondern Verkündigung selbst. Er stand für eine Liturgie, der es immer um das Wesentliche geht.

Mit Zuversicht, tiefem Glauben und großer Haltung hat er sich in den vergangenen Wochen auf sein Sterben vorbereitet. Von seinem Zimmer im Juliusspital hat er vielleicht noch einmal die Glocken des Würzburger Kiliansdoms gehört, die heute um 15 Uhr nach 16-monatigem Schweigen die Wiedereröffnung "seiner" lange geschlossenen Kathedrale verkündeten.

Die Würzburger Dommusik verneigt sich dankbar vor dem Lebenswerk Siegfried Koeslers. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Requiescat in pace!

Würzburg, 01.12.2012

Prof. Martin Berger

Domkapellmeister

________________________________________________________________

Domkapellmeister i. R. Siegfried Koesler died at the age of 74

 

The Würzburger Dommusik is mourning the passing of one of its foremost teachers and musicians. Siegfried Koesler, from 1971 to 2002 director of music at the St.Kilian´s Cathedral in Wurzburg died this saturday afternoon at the age of 74 years.

Siegfried Koesler has shaped the face and the sound of the Würzburger Dommusik for over 30 years, he was a church musician from passion and vocation.

With its qualitative claim he coined and promoted many generations of children, adolescents and adults. Faith, joy, kindness and musical spirituality were main attitudes of this impressive church musician.

His great and tireless commitment was always in the interest of a prospering church music as an integral part of a liturgy and its mission of proclaiming.

During the last weeks, he has faced his near end with confidence, deep faith and great attitude.

The Würzburger Dommusik bows down in respect and reverence for his life's work. His work will be our role model and inspiration.

Requiescat in pace!

 

Prof. Martin Berger

Domkapellmeister

_____________________________________________________________________________

Domkapellmeister i. R. Siegfried Koesler est décédé à l'âge de 74 ans

 

La musique de la cathédrale de Würzburg (Würzburger Dommusik) pleure un de ses professeurs et musiciens les plus importants: Siegfried Koesler, maître de chapelle à la cathédrale de Würzburg entre 1971 à 2002 est décédé cet après midi à l'âge de 74 ans.

Siegfried Koesler a façonné le visage et le son de la cathédrale de Würzburg depuis plus de 30 ans. Il était musicien d'église avec passion et vocation.

Avec sa revendication qualitative, il a soutenu de nombreuses générations d'enfants, les adolescents et les adultes. La foi, la joie, la bonté et la spiritualité musicale sont des paramètres importants de ce musicien d'église impressionnante.

Son grand et infatigable engagement était toujours de travailler pour une musique d'église, qui est une partie intégrante de la liturgie et de la proclamation de foi.

Il a accepté ces dernières semaines et sa fin imminente avec confiance, une foi profonde et attitude admirable.

Nous nous inclinons avec respect devant le rendement de sa vie. Son travail sera notre modèle et d'inspiration.

Requiescat in pace!

 

Prof. Martin Berger

Maître de chapelle

________________________________________________________________

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung