Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Klaus Hösterey wird Pfarrer von Heidingsfeld

Würzburg/Aschaffenburg (POW) Bischof Dr. Friedhelm Hofmann hat Klaus Hösterey (48), Klinikpfarrer und Leiter der Klinikseelsorge am Klinikum Aschaffenburg, zum Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Heidingsfeld ernannt.

Dieser wird die Stelle im Lauf des Jahres 2016 antreten. Hösterey wurde 1967 in Schwelm (Westfalen) geboren und erwarb 1987 am Würzburger Deutschhaus-Gymnasium das Abitur. Sein Studium führte ihn nach Würzburg und Bonn. Nach der Priesterweihe im Würzburger Dom am 11. Februar 1995 durch Bischof Dr. Paul-Werner Scheele war Hösterey zunächst Kaplan in Aschaffenburg-Mariä Geburt und von 1995 bis 1998 in Marktheidenfeld. 1998 übernahm er als Pfarrer die beiden Gemündener Pfarreien „Sankt Peter und Paul“ und „Heiligste Dreifaltigkeit“. 1999 wurde er zusätzlich Pfarrer von Hofstetten und Massenbuch. Leiter des Pfarrverbandes Gemünden/Rieneck und gleichzeitig Vorsitzender der Pfarrverbandskonferenz wurde er 2001. Beauftragter für Fortbildung der pastoralen Dienste und theologische Erwachsenenbildung im Dekanat Karlstadt war er zudem ab 2004. 2008 wechselte Hösterey als Klinikpfarrer und Leiter der Klinikseelsorge an das Klinikum Aschaffenburg. Seit 2010 ist er zudem Dekanatsbeauftragter für Alten- und Krankenpastoral, Bereich Krankenpastoral, im Dekanat Aschaffenburg-Stadt.

(0916/0266; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung