Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Themenführung im Museum am Dom: Kunst im 20. Jahrhundert

Würzburg (POW) Unter der Überschrift „Spiegel bewegter Geschichte: Das 20. Jahrhundert in der Kunst des Museums am Dom“ steht eine Themenführung am Sonntag, 16. September, um 15 Uhr im Museum am Dom in Würzburg.

Der offene Blick auf den Menschen, wie ihn das Museum am Dom über das Medium Kunst anbietet, zeige über Epochen hinweg immer auch das menschliche Bedingtsein durch soziale und historische Gegebenheiten, heißt es in der Ankündigung. Gerade das 20. Jahrhundert habe dabei kein Extrem ausgelassen. Auch die Kunst dieser Zeitspanne sei geprägt durch grundlegende Umbrüche. Dr. Johannes Sander, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fränkische Kirchengeschichte der Universität Würzburg, zeigt, wie sich diese Hintergründe in der Dauerausstellung darstellen und wie sich bei den Künstlern der Blick auf das gegenwärtige Leben als zentrales und gemeinsames Thema finden lässt. Die Teilnahme kostet pro Person zwei Euro zuzüglich zum Museumseintritt.

(3818/0912; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung