Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pastorales Grundseminar: „Bloß keine Experimente?!“

Schmerlenbach (POW) Das Fortbildungsinstitut der Diözese Würzburg bietet ab Januar 2019 ein neu konzeptioniertes vierteiliges pastorales Grundseminar mit dem Titel „Bloß keine Experimente – Herausforderungen heutiger Pastoral mit Lust und Freude angehen“ im Tagungszentrum Schmerlenbach an.

Die Termine sind jeweils freitags, 18 Uhr, bis samstags, 19 Uhr, am 18./19. Januar, 15./16. Februar, 15./16. März und 28./29. Juni. Das Seminar richte sich an Männer und Frauen, die in ihren Gemeinden Verantwortung für das Evangelium und den Auftrag von Kirche übernehmen beziehungsweise übernehmen könnten, heißt es in der Ausschreibung. Es wird geleitet von Pastoralreferentin Monika Albert, Referentin für Gemeindeentwicklung und Pastorale Konzeption, sowie Pastoralreferent Andreas Bergmann, Bildungsreferent, Gemeinde- und Organisationsberater. In dem Kurs gehe es um „das Wahrnehmen von Veränderungen in Kirche und Gesellschaft und darum, auf dieser Basis zu sensibilisieren, wie Menschen heute mit Glaube und Evangelium in Kontakt und in Berührung kommen“, erklärt Albert. Ziel sei es, dass die Teilnehmer die gewonnenen Erkenntnisse und entwickelten Ideen in konkreten Projekten vor Ort weiterführen. Das Seminar findet im Tagungszentrum Schmerlenbach, Schmerlenbacher Straße 8, 63768 Hösbach, E-Mail forum@schmerlenbach.de, Internet www.bildung.schmerlenbach.de, statt und ist eine Kooperation mit der Abteilung Gemeindeentwicklung und Pastorale Konzeption der Diözese Würzburg. Die Kosten betragen pro Person für vier Module 80 Euro, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Anmeldung und Informationen bei: Fortbildungsinstitut der Diözese Würzburg, Telefon 0931/38640000, E-Mail stefan.heining@bistum-wuerzburg.de, Internet www.fbi.bistum-wuerzburg.de.

(3818/0922, E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung