Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Rund 600 Jugendliche beteiligen sich an U18-Landtagswahl

Würzburg (POW) Im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl haben am Freitag, 5. Oktober, Kinder und Jugendliche bei einer inoffiziellen U18-Landtagswahl über den Bayerischen Landtag abgestimmt. „Wir sind mit der Beteiligung an der U18-Wahl in Würzburg sehr zufrieden.

Allein in den von uns organisierten Wahllokalen haben 604 Jugendliche ihre Stimme abgegeben. Hinzu kommen noch weitere eigenständige angemeldete Wahllokale“, erklären die Organisatorinnen Johanna Schenk (Stadtjugendring Würzburg), Kristina Rembold (Stadtjugendwerk der AWO) und Esther Schießer (youngcaritas/Caritas Würzburg) in einer Pressemitteilung. Während bayernweit die CSU mit 24,19 Prozent knapp vor dem Bündnis 90/Die Grünen mit 23,28 Prozent liege, hätten die Jugendlichen in Würzburg den Grünen die meisten Stimmen gegeben. Sie liege mit 24,62 Prozent deutlich vor der CSU mit 21,54 Prozent. Drittstärkste Partei wurde in Würzburg die SPD mit 17,31 Prozent. Die AfD erreichte nur 4,62 Prozent und liege damit hinter dem bayernweiten Ergebnis von 8,27 Prozent. Bayernweit sei mit über 60.000 abgegebenen Stimmen in 453 Wahllokalen ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt worden. Ziel der Aktion sei es gewesen, Hemmschwellen bei der politischen Beteiligung abzubauen, sagt Schießer. „Viele Jugendliche haben sich gefreut, dass sie nach ihrer politischen Meinung gefragt wurden.“ So seien die meisten Jugendlichen daran interessiert, in ihrem Umfeld mitzubestimmen. „Nur wenn sie das Gefühl haben, dass sie auf der politischen Ebene sowieso nichts bewirken können und ihre Meinung gar nicht wahrgenommen wird, wenden sie sich von der Politik ab.“ Die große Beteiligung an der U18-Wahl sei ein Weckruf an die Parteien, sich der Themen der Jugendlichen anzunehmen, erklärt Schießer. Die Ergebnisse gibt es im Internet unter www.u18.org/landtagswahl-bayern-2018/.

(4218/1043; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung