Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pfarrer Schmitt segnet Gedenktafel zur Erinnerung an Hundsfeld

Hammelburg (POW) Diözesanaltenseelsorger Pfarrer Franz Schmitt segnet am Sonntag, 14. Oktober, um 14 Uhr auf dem ehemaligen Friedhof von Hundsfeld eine Gedenktafel in Erinnerung an die Gemeinde Hundsfeld.

Die Einwohner der Gemeinde bei Hammelburg mussten im Jahr 1938 abgesiedelt werden. Grund dafür war die Erweiterung des Truppenübungsplatzes „Lager Hammelburg“. Heute erinnert nur noch der Friedhof an das Dorf mit seinen damals 529 Einwohnern. Während der Gedenkandacht wird zusammen mit einigen Zeitzeugen die Gedenktafel auf dem Friedhof enthüllt. Auf ihr sind der Ortsplan von 1938 und eine Auflistung der Familien, die 1938 in Hundsfeld lebten, zu sehen. Zudem erinnern Bilder an die Kirche Sankt Cosmas und Damian. Im Anschluss an die Gedenkfeier findet eine Einkehr im Gasthaus „Schwarzer Adler“ in Langendorf statt.

(4218/1046; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung