Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bischof Hofmann begrüßt Kreuzbergwallfahrer im Kiliansdom

Würzburg (POW) Der Dom konnte die vielen Menschen kaum fassen: Rund 1100 Gläubige – etwa 530 Pilger sowie Familienangehörige und Freunde – haben am Donnerstagnachmittag, 24. August, den Abschluss der 370. Kreuzbergwallfahrt im Würzburger Kiliansdom gefeiert.

„Sie gehören zum progressiven Teil der Kirche“, begrüßte Bischof Dr. Friedhelm Hofmann die Pilger, vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen. Sie hätten sich auf den Weg gemacht und ihre Bitten und Sorgen am Heiligen Berg der Franken abgeladen. „Nun werden Sie mit Blumen beschenkt, weil die Menschen Ihnen dankbar sind.“ Es sei manchmal nicht einfach, auf Gott zu vertrauen, fuhr der Bischof fort. „Viele Menschen sind in großer Not und Lebensgefahr und das bedrückt uns. Aber wir sind nicht allein auf uns zurückgeworfen“, betonte er. Franziskaner-Minorit Pater Maximilian M. Bauer, Präses der Bruderschaft zum Heiligen Kreuz Würzburg, dankte allen Pilgern und allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Wallfahrt beteiligt waren, allen voran dem neuen Wallfahrtsleiter Michael Seufert. „Danke, dass Du Ja gesagt hast zu diesem Dienst. Du hast ihn auf unserem Weg bestens ausgeübt.“ Zum Abschluss erteilten Bischof Hofmann, Weihbischof em. Helmut Bauer, Pater Maximilian Bauer sowie weitere Priester den Gläubigen den Segen. Die Kreuzbergwallfahrer waren am Sonntag, 20. August, am Würzburger Neumünster gestartet und legten innerhalb von fünf Tagen insgesamt rund 173 Kilometer zurück. Die Wallfahrt stand unter dem Motto „Den Weg mit ganzem Herzen gehen!“.

(3517/0906; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Weitere Bilder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung