Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pfarrer i. R. Lolke Nijdam gestorben

Tauberrettersheim (POW) Pfarrer i. R. Lolke Nijdam, der viele Jahre in der Pfarrei Tauberrettersheim als Seelsorger wirkte, ist am Dienstag, 26. Januar, im Alter von 76 Jahren in Emmerich gestorben. Das Requiem für den Verstorbenen wird am Samstag, 30. Januar, um 13 Uhr in Tauberrettersheim gefeiert, die Beisetzung schließt sich an. Der in Alkmaar/Niederlande geborene Priester studierte in Amsterdam zunächst Jura, bevor er sich der Philosophie und Theologie zuwandte. Am 14. Juli 1966 empfing Nijdam in Alverna die Priesterweihe und wirkte anschließend als Kaplan in Amsterdam. 1968 kam Nijdam nach Deutschland und war als Kaplan in München und Landshut eingesetzt. In der Erzdiözese München und Freising war er von 1973 bis 1994 Pfarrer in verschiedenen Gemeinden und engagierte sich als Religionslehrer: in Bischofswiesen, Bockhorn, Rosenheim und Freising. 1993 ließ er sich in den Ruhestand versetzen, den er zunächst in Altötting, ab 1994 in Unterfranken verbrachte. Für die Pfarrei Tauberrettersheim erhielt er im gleichen Jahr einen Seelsorgsauftrag. Von 2004 bis 2006 wirkte er dort als Pfarradministrator. Anschließend ging Nijdam zurück in die Niederlande.

(0410/0130; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung