Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pfarrer i. R. Ernst Bach wird 75 Jahre alt

Würzburg/Goldbach/Hendungen (POW) 75 Jahre alt wird am Freitag, 14. Februar, Pfarrer i. R. Ernst Bach, bis 2008 Pfarrer von Würzburg-Sankt Burkard und zuvor Pfarrer in Goldbach. Bach stammt aus Hendungen. Er besuchte als Internatsschüler des Studienseminars Kilianeum das Alte Gymnasium in Würzburg, wo er 1958 das Abitur ablegte.

Bischof Dr. Josef Stangl weihte Bach, nachdem dieser das Theologiestudium abgeschlossen hatte, am 25. Juli 1964 in Würzburg zum Priester. Als Kaplan ging Bach im Anschluss nach Mainaschaff, 1965 nach Würzburg-Sankt Josef. In Miltenberg war Bach ab 1967 Präfekt am Internat Kilianeum. 1973 trat er in Steinsfeld-Wonfurt seine erste Pfarrstelle an und unterrichtete Religion an der Realschule in Haßfurt. Zusätzlich bekleidete Bach von 1979 an das Amt des Jugendseelsorgers des Dekanats Haßfurt. Von 1979 bis 1984 hatte er außerdem einen Seelsorgeauftrag für Dampfach. Von 1978 bis 1984 war Bach zudem Mitglied des Priesterrats für die Region Schweinfurt. Im Jahr 1984 wechselte er auf die Pfarrei Goldbach-Sankt Nikolaus. Von 1984 bis 1992 war er zugleich Schulbeauftragter des Dekanats Aschaffenburg-Ost. Von 1986 bis 1994 vertrat er die Region Aschaffenburg im Priesterrat und war in dieser Aufgabe von 1990 bis 1994 auch Mitglied der Personalkommission. 1992 wurde Bach zum Dekan für das Dekanat Aschaffenburg-Ost gewählt. 1998 wurde er Mitglied des Pastoralrats der Diözese, wo er bereits von 1983 bis 1984 aktiv war.

1999 wechselte Bach als Pfarrer nach Würzburg-Sankt Burkard. Von 2000 bis 2002 war er zudem Krankenhausseelsorger in der Theresienklinik. Als Bischöflicher Beauftragter betreute Bach von 2001 bis 2010 den Bewerberkreis der Pastoralassistenten und gehörte der Prüfungskommission für die Zweite Dienstprüfung der Kapläne und Pastoralassistenten an. Seit 2001 gehört er außerdem zum Vorstand des Deutschen Katecheten-Vereins (dkv) der Diözese, seit 2011 als Vorsitzender. 2002 übernahm er bis 1. Oktober 2007 zusätzlich die Aufgabe eines Personalpflegers für das Seelsorgepersonal. Bach war von Oktober 2007 bis Januar 2008 zudem Pfarradministrator der Pfarreiengemeinschaft Heidingsfeld. Im November 2008 trat er als Pfarrer in den Ruhestand. Seit 2010 ist er als Vertreter der Seniorenpriester Mitglied des Priesterrats.

(0514/0089)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung