Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

3000 Euro für Projektgruppe Mountainbiking der Sankt-Ursula-Schule

Würzburg (POW) Mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro unterstützt die Sparkasse Mainfranken die neu gegründete Projektgruppe „Mountainbiking“ an der Sankt-Ursula-Schule Würzburg.

Mit dem Geld wurden zehn hochwertige Fahrräder sowie Trikots angeschafft, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung. Seit dem Schuljahr 2018/19 biete die Sankt-Ursula-Schule als eine von wenigen Schulen in Bayern eine reine Mädchen-Mountainbike-Gruppe als Wahlfach an. Das sei insofern besonders, da auch an koedukativen Schulen die Radgruppen mindestens zu 90, meist sogar zu 100 Prozent von Jungen besucht würden. „Daher freuen wir uns besonders, dass dieser tolle Sport mit Unterstützung der Sparkasse Mainfranken unseren Schülerinnen ermöglicht werden kann“, sagte Sportlehrerin Kathrin Witzany, die Leiterin der Gruppe. Die Nachfrage sei so groß gewesen, dass die Gruppe geteilt wurde, um 20 Schülerinnen das Wahlfach anbieten zu können. Fahrvergnügen böten Touren durch das Steinbachtal, für das Fahrtechniktraining seien aber auch Fahrten im Ringpark gut geeignet. Er halte es für wichtig, den Schülerinnen eine sportliche Betätigung in der Natur zu ermöglichen, um für Bewegung zu sorgen und auf den Wert der Natur hinzuweisen, sagte Burkhard Ziegler, Sparkassen-Gebietsdirektor Würzburg-Stadt.

(0119/0029; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung