Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Alzenauer legen Kindergarten-Grundstein im Partnerbistum Mbinga

Alzenau/Mbinga (POW) Das Anbahnen einer möglichen Schulpartnerschaft zwischen der „Secondary School“ im tansanischen Namswea und der „Edith-Stein-Realschule Alzenau“ sowie die feierliche Grundsteinlegung für einen Kindergarten im Dorf Ndongosi waren zwei der Höhepunkte eines Besuchs von Vertretern der Pfarrei Alzenau im Würzburger Partnerbistum Mbinga in Tansania.

Für den Kindergarten hatten die Sternsinger von Alzenau, Hörstein und Wasserlos Anfang Januar gut 10.000 Euro gesammelt. Insgesamt nahmen neun Frauen und Männer um Dekan Jan Kölbel an der Afrika-Fahrt teil. In den Tagen des Besuchs erlebten die Besucher aus dem Kahlgrund außerdem unter anderem eine „Massenhochzeit“ von 28 Brautpaaren, die Taufe von 60 Kindern und die Erstkommunion von 125 Kindern. Daneben standen Treffen mit dem Pfarrgemeinderat, den Katechisten, der VUWAWA, der tansanischen Entsprechung der deutschen Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), und ausgewählten Einzelpersönlichkeiten wie Bischof John C. Ndimbo, der schon wiederholt in Alzenau zu Gast war, auf dem Programm.

(4013/0970; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung