Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Augustinerpater Rainer Nörthen gestorben

Würzburg/Münnerstadt (POW) Im Alter von 89 Jahren ist am Dienstag, 28. Dezember 2021, Augustinerpater Rainer Nörthen in Würzburg gestorben.

Von 1983 bis 1991 war er Stadtpfarrer von Münnerstadt. Nörthen wurde 1932 in Wingerode im Obereichsfeld geboren. 1954 trat er in Münnerstadt in den Augustinerorden ein und begann ein Jahr später mit dem Theologiestudium in Würzburg. Am 4. Juni 1960 wurde er in Würzburg zum Priester geweiht. Im Anschluss war Nörthen als Kaplan in Duisburg, in der Pfarrei Maria vom Guten Rat in München sowie in Regensburg tätig. 1978 wurde er Pfarrer der Pfarrei Maria vom Guten Rat in München sowie ein Jahr später Prior. Von 1983 bis 1991 wirkte er als Stadtpfarrer in Münnerstadt. 1984 wurde er zudem Präses der Kolpingsfamilie in Münnerstadt. 1991 ging er zurück nach Duisburg und war dort Seelsorger im Bethesda-Krankenhaus sowie Prokurator des Konvents. Ab 1994 war er Subprior und Prokurator im Münchner Konvent Maria zum Guten Rat, von 1995 bis 2003 Wallfahrtskurat von Maria Eich bei Planegg. Bis 2011 wirkte er als mitarbeitender Priester in der Wallfahrtsseelsorge. Seit 2015 lebte Nörthen im Konvent Sankt Thomas in Würzburg. „Pater Rainer war praktisch die ganze Zeit seines aktiven Ordenslebens als Seelsorger in Pfarreien oder in der Wallfahrtsseelsorge tätig“, schreibt der Orden in seinem Nachruf. Das Requiem für den Verstorbenen wird am Dienstag, 4. Januar, um 14 Uhr in der Stadtpfarrkirche in Münnerstadt gefeiert. Die Beisetzung in der Augustinergruft auf dem Friedhof in Münnerstadt unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen schließt sich an.

(0122/0027; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung