Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ausstellung zeigt Bilder von Tanz-Projekt mit Flüchtlingen

Würzburg (POW) Bilder eines Tanz-Projekts mit geflüchteten Menschen sind noch bis Mittwoch, 30. Januar, im Foyer des Kolping-Centers Mainfranken, Kolpingplatz 1 in Würzburg, zu sehen.

Die Ausstellung trägt den Titel „Jambo – wie geht‘s Europa?“. In einem Zeitraum von acht Monaten hat Projektleiterin Stefanie Koch zusammen mit dem Laienschauspieler Ali Jannik sowie jungen Menschen aus afrikanischen, orientalischen und europäischen Ländern ein Theaterstück entwickelt, das mit viel Bewegung die Erlebnisse der Geflüchteten in ihrer Heimat, auf der Flucht und in Deutschland auf die Bühne bringt, schreibt die Kolping-Mainfranken GmbH in einer Pressemitteilung. Ziel des Projekts sei es, kulturelle Brücken zwischen den Kulturen zu schlagen. Die Ausstellung zeigt Bilder aus dem Projektzeitraum beim Proben wie auch von den öffentlichen Aufführungen. Derzeit suche Projektleiterin Koch nach Möglichkeiten und Kooperationen, um dieses Projekt weiterzuführen. Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten zu sehen: montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(0319/0061; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung