Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bayerisches Fernsehen überträgt Gedenkakt für die Opfer des Nationalsozialismus

Würzburg (POW) Das Bayerische Fernsehen überträgt am Montag, 25. Januar, von 9.55 bis 11 Uhr live aus Würzburg die Gedenkveranstaltung des Bayerischen Landtags für die Opfer des Nationalsozialismus.

Coronabedingt können in diesem Jahr keine Gäste an der Veranstaltung teilnehmen. Landtagspräsidentin Ilse Aigner eröffnet den Gedenkakt. Die Gedenkansprache hält Karl Freller, Landtagsvizepräsident und Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten. Weitere Redner sind Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Außerdem gibt es einen Beitrag der Gustav-Walle-Mittelschule Würzburg. Landtagspräsidentin a. D. Barbara Stamm wird das Friedensgebet sprechen. Die Veranstaltung endet mit der Kranzniederlegung. Musikalisch begleitet wird sie von einem Bläserduo des Matthias-Grünewald-Gymnasiums Würzburg und einem Bläserquartett der Musikhochschule Würzburg mit Werken von Willem de Fesch und Nicholas Rimsky-Korsakov.

(0321/0069; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung