Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bernd Keller auch Gemeindereferent im künftigen Pastoralen Raum Münnerstadt

Bad Kissingen/Hammelburg/Münnerstadt (POW) Gemeindereferent Bernd Keller (48), Dekanats-Ehe- und -Familienseelsorger in den Dekanaten Bad Kissingen und Hammelburg, ist mit Wirkung vom 1. August 2021 auch als Gemeindereferent für die „Katholische Pfarreiengemeinschaft im Lauertal, Poppenlauer“ und die Pfarreiengemeinschaft „Sankt Johannes Maria Vianney, Seubrigshausen“ im zukünftigen Pastoralen Raum Münnerstadt angewiesen worden.

Keller wurde 1972 in Würzburg geboren. Er studierte Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit an der Katholischen Universität Eichstätt. 1998 wurde er Gemeindeassistent und 2000 Gemeindereferent in Bad Kissingen-Herz Jesu. Zugleich war er ab 2000 Dekanatsbeauftragter für Ökumene und von 2001 bis 2005 Gesamtsprecher der Berufsgruppe der Gemeindeassistent(inn)en und Gemeindereferent(inn)en. Eine Pastoralreise mit Missio führte Keller im Herbst 2004 nach Indien, wo er seine Erfahrungen und Kenntnisse zu „Hausgemeinden“ weiter vertiefte. 2005 übernahm er auch kategoriale Aufgaben in der Pfarrei Sankt Johannes Nepomuk in Garitz. 2008 schloss Keller den Masterstudiengang „Werteorientierte Personalführung und Organisationsentwicklung“ an der Katholischen Universität Eichstätt ab. Ab 2009 war er als Gemeindereferent sowohl für die Touristen- und Gästeseelsorge in Bad Kissingen verantwortlich. Die Projektierung und Leitung des KontaktPunkts in der Stadtmitte gehörte zu seinem Auftrag. In der neu errichteten Pfarreiengemeinschaft „Jesus – Quelle des Lebens, Bad Kissingen“ wirkte er weiterhin. 2011 kam die Aufgabe als Dekanats-Ehe- und -Familienseelsorger im Dekanat Bad Kissingen hinzu. Seit 2013 ist Keller Dekanats-Ehe- und -Familienseelsorger in den Dekanaten Bad Kissingen und Hammelburg. Vorübergehend gab er auch Religionsunterricht am Jack-Steinberger-Gymnasium in Bad Kissingen und errichtete dort mit einem P-Seminar den „Raum der Stille“. Keller gehörte auch zur Mobilen Reserve in der Hauptabteilung Hochschule, Schule und Erziehung des Bischöflichen Ordinariats. Mitglied der Ökumene-Kommission war er von 2002 bis 2004, von 2009 bis 2012 sowie von 2013 bis 2016. Seit 2015 ist er zudem Beauftragter für Erwachsenenbildung und Medienarbeit, Katechumenat und Fortbildung pastoraler Dienste im Dekanat Bad Kissingen. Von 2016 bis 2018 war Keller während seiner Zeit in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Michael im Thulbatal, Oberthulba“ auch stellvertretender Kirchenverwaltungsvorstand für die Filialen Schlimpfhof-Sankt Georg und Hassenbach-Sankt Johannes der Täufer. Von 2019 bis 2021 war er außerdem erneut Gesamtsprecher der Berufsgruppe der Gemeindeassistent(inn)en und Gemeindereferent(inn)en. Keller ist verheiratet und Vater von drei Kindern sowie Herausgeber des Buches „Unsere Gute Nachricht – Die frohe Botschaft aufgeschrieben und illustriert von Menschen in und um Bad Kissingen“ (Echter Verlag 2015).

(3721/0866; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung