Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Biblische Texte neu entdecken

Diözesaner Bibeltag betrachtet das Buch Daniel – Impulsreferat über „Strategien zum Umgang mit Krisen im Buch Daniel“ – Insgesamt neun Workshops

Würzburg (POW) Ein Diözesaner Bibeltag zum Buch Daniel mit dem Titel „Blick in die Tiefe – und dann?“ wird am Samstag, 22. Januar 2022, von 9.30 bis 16.30 Uhr angeboten. Der Bibeltag ist als Hybridveranstaltung im Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg sowie online geplant. Abhängig von den Coronavorschriften ist auch eine reine Onlineveranstaltung möglich. Die Teilnehmer werden rechtzeitig informiert. Veranstalter sind das Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried, die Arbeitsgemeinschaft Bibelpastoral in der Diözese Würzburg und das Katholische Bibelwerk im Bistum Würzburg.

Die ökumenische Bibelwoche befasst sich in diesem Jahr mit dem Buch Daniel. „Es geht darum, einander und der Heiligen Schrift zu begegnen und die biblischen Texte in ihrer Bedeutung neu zu entdecken“, heißt es in der Ankündigung. Die Veranstaltung beginnt mit einem Impulsreferat von Dr. Katrin Brockmöller, Geschäftsführende Direktorin des Katholischen Bibelwerks in Stuttgart, zum Thema „Zwischen klarer Vision und Angst vor dem Chaos – Strategien zum Umgang mit Krisen im Buch Daniel“. Darin gibt sie unter anderem eine Einführung in das Buch Daniel sowie eine historische Einordnung und stellt die theologischen Leitthemen vor.

An den Vortrag schließen sich zwei Workshoprunden an. Die Teilnehmenden können unter insgesamt neun Workshops auswählen. Beim „Bible Art Journaling“ werden Worte oder auch ganze Verse als Bilder gestaltet. Warum ist das Buch Daniel in der katholischen Tradition textlich länger? Das klärt der Workshop „Der ökumenische Blick: Die Heilige Schrift als das verbindende Element aller Christen – und doch gibt es Unterschiede“. Gelegenheit für eine intensive Auseinandersetzung wollen die Workshops „Das Buch Daniel, mehr als Löwengrube und Feuerofen?“, „Das Daniel-Buch und die Offenbarung als ,Spiegelschriften‘“ oder „Daniels Geheimnisse entdecken“ geben. Hilft das Buch Daniel bei der Bewältigung drängender Gegenwartsprobleme? Das klären die Workshops „Zwischen Klimawandel und Kirchenkrise. Das Buch Daniel und heutige Apokalypsen“ oder „Zwischen klarer Vision und Angst vor dem Chaos – Strategien zum Umgang mit Krisen im Buch Daniel“. Außerdem befasst sich ein Workshop mit der „Leichten Sprache“, und in „Wenn andere nicht mehr weiter wissen…“ geht es um die Herausforderung, Träume zu deuten.

Falls eine Präsenzveranstaltung möglich ist, kostet die Teilnahme vor Ort pro Person zehn Euro. Anmeldeschluss ist am 17. Januar 2022 beim Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried, Telefon 0931/38668700, Internet www.generationen-zentrum.de, E-Mail info@generationen-zentrum.com. Weitere Informationen auch unter https://bibel.bistum-wuerzburg.de.

(4821/1158; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung