Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bischof Jung besucht die Polizei

Mit dem Streifenwagen zu Präsidium, Polizeiinspektion und Bereitschaftspolizei

Würzburg (POW) Das Polizeipräsidium Unterfranken, die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und die Bereitschaftspolizei in Würzburg hat Bischof Dr. Franz Jung am Mittwoch, 9. Oktober, besucht. Das Treffen kam nicht nur auf Wunsch des unterfränkischen Polizeipräsidenten Gerhard Kallert zustande, auch der Bischof hatte gegenüber Matthias Zöller, Polizeiseelsorger der unterfränkischen Polizei, im Frühjahr den Wunsch geäußert, einmal die Polizei zu besuchen. Mit einem Streifenwagen wurde der Bischof am Bischofshaus abgeholt. Im Polizeipräsidium in der Frankfurter Straße begrüßten den Gast Polizeipräsident Kallert und mehrere Sachgebietsleiter, teilt die Polizei mit.

Bei einem Rundgang durch die Einsatzzentrale bekam der Bischof erste Eindrücke über die Einsatzabläufe. Beim Austausch im Büro des Präsidenten trug sich der Besuch ins Gästebuch ein. Im Anschluss ging es im Streifenfahrzeug zurück in die Innenstadt zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Bischof Jung, Polizeipräsident Kallert und Polizeiseelsorger Zöller wurden dort bereits vom Dienststellenleiter, Leitender Polizeidirektor Klaus Böhm, dessen Vertreter, Polizeioberrat Florian Koch, und zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwartet und durch die Räume geführt. Der Gartenpavillon des früheren Augustinerklosters Sankt Georg auf dem Gelände der Polizeiinspektion war aufgrund von Sanierungsarbeiten nur aus der Ferne zu sehen. Besonders beeindruckt war der Bischof jedoch von der Ausstattung des Streifenwagens und der Vorführung der neuen Schutzausrüstung der bayerischen Polizeibeamten.

Bei der III. Bereitschaftspolizeiabteilung im Stadtteil Zellerau machte sich Bischof Jung bei einer Führung über das Gelände zusammen mit dem stellvertretenden Abteilungsleiter Polizeioberrat Jochen Dietrich während einer Übung junger Polizeianwärter ein Bild vom Ausbildungsteil des polizeilichen Einsatztrainings. Außerdem erhielt er Informationen über die Ausbildung und die Aufgaben der Bereitschaftspolizei und sprach mit Auszubildenden. Die vielschichtige Geschichte von Gelände und Kaserne vermittelte Polizeihauptkommissar Uwe Hückmann dem Bischof.

Polizeiseelsorger Zöller berichtete abschließend im Beisein von Polizeiseelsorgerin Antje Biller über die Arbeit der Polizeiseelsorge. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Kantine der Bereitschaftspolizei brachten Beamte Bischof Jung zurück ins Bischofshaus – wiederum im Streifenwagen.

(4219/1101; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung