Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bistum gibt 10.000 Euro für Erdbebenhilfe in Kroatien

Würzburg (POW) Die Diözese Würzburg stellt 10.000 Euro als Soforthilfe für die vom zerstörerischen Erdbeben in der mittelkroatischen Stadt Petrinja betroffenen Menschen bereit.

Die Mittel werden an Caritas international weitergegeben, teilten Bischof Dr. Franz Jung und Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran am Montag, 18. Januar, in Würzburg mit. Nach Angaben von Caritas international steht die örtliche Caritas nach dem schweren Erdbeben Ende Dezember den Notleidenden zur Seite. Aktuell gelte es, Wohncontainer und Ähnliches zu beschaffen, um den vielen Menschen, die nicht mehr in ihre Häuser zurück können, ein Dach über dem Kopf und ein warmes Bett zur Verfügung stellen zu können. Langfristig werde sich die Caritas auch beim Wiederaufbau der zerstörten Häuser engagieren und den Menschen dabei helfen, ihr gewohntes Leben wieder aufzunehmen. Spendenkonto: Caritas international, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, IBAN DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC BFSWDE33KRL, Stichwort „Nothilfe Kroatien“. Weitere Informationen im Internet unter www.caritas-international.de.

(0321/0084; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung