Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Buchmesse im Kloster

Online statt offline, Münsterschwarzach statt Frankfurt am Main: Vier-Türme-Verlag setzt in Coronazeiten auf Sicherheit

Münsterschwarzach (POW) Statt der traditionellen Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse veranstaltet der Vier-Türme-Verlag der Abtei Münsterschwarzach ab Donnerstag, 8. Oktober, eine Buchmesse im Kloster. Die coronakonforme Onlineversion verspreche neben der Vorstellung des aktuellen Verlagsprogramms auf der Website spannende Einblicke in das Verlagsleben auf den Social-Media-Kanälen, Videointerviews mit Autorinnen und Autoren und ein Gewinnspiel, teilt die Abtei mit.

Gerne hätte das Verlagsteam persönlich in Frankfurt Interessierte begrüßt – doch Verlagsleiter Benediktinerbruder Ansgar Stüfe nimmt es in einer Videobotschaft auf der Website positiv: „Dieses Jahr ist es möglich, eine Buchmesse in Münsterschwarzach abzuhalten.“ Das Anliegen des Klosterverlages: Die Buchmesse sicher von zu Hause aus erleben.

Als Chance sieht auch Pressesprecherin Charlotte Künne die „Buchmesse im Kloster“. So können etwa Rezepte aus dem Buch „Göttliche Küche – Rezepte aus benediktinischen Abteien rund um die Welt“ direkt mit Kochvideos oder Basteltipps aus dem „Hausbuch für die ganze Familie“ gezeigt werden. „Das wäre in Frankfurt nicht so einfach möglich gewesen“, sagt Künne.

In Anlehnung an Buchvorstellungen und Talks mit Autorinnen und Autoren auf der Buchmesse haben am Donnerstag, 15. Oktober, Samstag, 17. Oktober, und Sonntag, 18. Oktober, Videointerviews mit Stüfe, Linda Jarosch und Benediktinerpater Dr. Anselm Grün Premiere. Jeweils um 13 Uhr werden die Videos auf YouTube, Instagram und der Website des Verlags veröffentlicht.

Stüfe hat mit Produktmanager Matthias Gahr ein „Kleines Benediktinisches Lexikon“ veröffentlicht. Darin erklären die beiden im Kloster alltägliche, aber für Außenstehende nicht immer bekannte Begrifflichkeiten. Im Video gibt es sogar einen kleinen Einblick in den nicht-öffentlichen Klausurbereich der Mönche.

Jarosch ist nicht nur die Schwester von Grün, sondern auch eine erfolgreiche Autorin im Vier-Türme-Verlag. Ihr erstes Buch „Ab morgen trage ich rot“ gilt als Bestseller im ausländischen Lizenzbereich. Ihr neues Werk „Ich liebe die Frau, die ich bin“ hinterfragt (christliche) Frauen- und Rollenbilder. Sie möchte Frauen Mut machen, sich frei zu entfalten und neu zu entdecken.

Grün ist durch die Klostergemeinschaft wohl Experte für gutes Zusammenleben. Anhand eigener Erfahrungen, die der Mönch und Bestsellerautor in der ihm eigenen Weise mit der monastischen Tradition und der modernen Psychologie verbindet, formuliert er neue Ideen für eine sich immer weiter individualisierende Gesellschaft.

Die Website zur „Buchmesse im Kloster“ ist ab sofort unter https://www.vier-tuerme-verlag.de/buchmesse-im-kloster abrufbar. Die Bildergalerie der Neuerscheinungen verlinkt zu weiterem Bonusmaterial der einzelnen Titel. Begleitet wird die Online-Buchmesse durch Social-Media-Aktionen, die ab Sonntag, 11. Oktober, auf der Facebook- und Instagramseite des Verlags starten.

(4220/1064; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung