Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Das Jahr 2020 im Bistum Würzburg: Januar

3. Januar: Rund 200 Mädchen und Jungen aus dem Bistum Würzburg mit ihren Begleitern nehmen an der diözesanen Aussendungsfeier der Sternsinger mit Bischof Dr. Franz Jung in der Marienkapelle in Würzburg teil.

7. Januar: Paula Krapf, Lea Krauß, Magdalena Meusert und Joshua Krapf aus der Pfarrei „Sankt Johannes der Täufer“ in Volkach-Fahr (Dekanat Kitzingen) vertreten das Bistum Würzburg beim Sternsingerempfang mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Insgesamt sind 108 Sternsinger aus 27 deutschen (Erz-)Diözesen dabei.

12. Januar: Geduld ist entscheidend, gerade wenn die Probleme, die zu lösen sind, sehr komplex und herausfordernd sind, betont Bischof Dr. Franz Jung beim Neujahrsempfang der Stadt Würzburg.

13. Januar: „Wir haben nie in einem goldenen Zeitalter der Demokratie gelebt. Sie ist angewiesen auf die, die sie verteidigen“, sagt der Philosoph Professor Dr. Dieter Thomä vor rund 1100 Gästen beim Diözesanempfang in der Universität am Würzburger Hubland in seinem Vortrag „Wie Menschen über sich hinauswachsen. Ein demokratisches Plädoyer für Heldentum“.

14. Januar: Pater Christoph Eisentraut wird beim Provinzkapitel der Deutschen Provinz der Missionare von Mariannhill für die Amtszeit von drei Jahren zum neuen Provinzial gewählt.

14. Januar: Benediktinerpater und Bestsellerautor Anselm Grün wird 75 Jahre alt.

20. Januar: Ein Sinnesparcours ist der Publikumsmagnet am gemeinsamen Messestand der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) der Diözese Würzburg und des Evangelischen Diensts auf dem Land (EDL) auf der Grünen Woche in Berlin.

21. Januar: Papst Franziskus entlässt einen Ruhestandspriester der rumänischen griechisch-katholischen Diözese Oradea Mare wegen sexuellen Missbrauchs aus dem Klerikerstand.

22. Januar: Generalvikar Thomas Keßler startet offiziell das Projekt „Arbeitsschutz mit System“ (AMS).

25. Januar: Bei einem feierlichen Konventamt legen Pater Maurus Schniertshauer und Bruder Kilian Ohs in der Abteikirche der Benediktinerabtei Münsterschwarzach ihre Zeitliche Profess ab.

28. Januar: Bei einer Feierstunde im Würzburger Burkardushaus werden die Domkapitulare Dr. Helmut Gabel, langjähriger Leiter der Hauptabteilung Außerschulische Bildung, und Monsignore Dietrich Seidel, langjähriger Leiter der Hauptabteilung Personal, als Hauptabteilungsleiter verabschiedet.

28. Januar: Mit insgesamt 72,5 Tonnen verkauften Röstkaffees im Jahr 2019 stellt der Verein Würzburger Partnerkaffee einen neuen Umsatzrekord auf.

30. Januar: Unter dem Leitwort „Der Friede als Weg der Hoffnung: Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr“ feiert Weihbischof Ulrich Boom anlässlich des Weltfriedenstags einen Gottesdienst mit rund 600 Soldaten, deren Angehörigen und Zivilbeschäftigten der Bundeswehr im Würzburger Kiliansdom.

30. Januar: Das Würzburger Museum am Dom zeigt Werke von je zwei behinderten Künstlern der Mainfränkischen Werkstätten und des Sankt Josefs-Stifts Eisingen aus einem „Public Painting“.

31. Januar: Der erste Bauabschnitt des Krankenhauses Dom Floriano na Providência de Deus in der Bischofsstadt Óbidos im gleichnamigen brasilianischen Partnerbistum wird bei einer Feier eingeweiht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung