Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Domkantor Rüth verlässt Würzburg

Domkantor Alexander Rüth wird zum 1. September Münsterchordirektor in Konstanz – Domkapellmeister Schmid: „Ernennung ist eine Auszeichnung für ihn und für unsere Dommusik“ – Rüth: Zeit in Würzburg sei „ein unfassbar großes Geschenk“

Würzburg (POW) Domkantor Alexander Rüth wechselt zum 1. September 2021 als Münsterchordirektor nach Konstanz (Erzdiözese Freiburg). Damit wird ihm die künstlerische Gesamtverantwortung für die Münstermusik und sämtliche musikalische Aktivitäten an der ehemaligen Kathedralkirche in Konstanz anvertraut, schreibt die Dommusik Würzburg in einer Pressemitteilung. Domkapellmeister Professor Christian Schmid gratuliert seinem Kollegen: „Ich freue mich sehr für Alexander Rüth. Die Ernennung zum Münsterchordirektor in Konstanz ist eine große Chance für ihn persönlich. Herrn Rüth an einer der bedeutendsten Stellen in Süddeutschland zu sehen ist eine Auszeichnung für ihn und für unsere Dommusik. Alexander Rüth hat in seiner Zeit in Würzburg hervorragende Arbeit geleistet und die Mädchenkantorei auf ein fantastisches musikalisches Niveau gebracht.“ Rüth wird Ende Juli von seiner bisherigen Tätigkeit verabschiedet.

Als „hochtalentiertes Eigengewächs aus dem Bistum Würzburg“ und „aus seinem Glauben heraus überzeugenden Kirchenmusiker“ bezeichnet Domdekan Dr. Jürgen Vorndran Alexander Rüth. „Die Domgemeinde, das Domkapitel und Bischof Dr. Franz Jung werden diesen brillanten Domkantor sehr vermissen, wobei wir uns natürlich mit ihm über die Berufung in die Erzdiözese Freiburg freuen.“

Es sei ihm „unheimlich schwergefallen“, diese Entscheidung zu treffen, schreibt Rüth in einem Brief an die Mitglieder der Mädchenkantorei und die Eltern. „Gemeinsam haben wir zahlreiche wunderbare Erlebnisse, beeindruckende Reisen, Gottesdienste, unsere vielfältigen, großen Adventskonzerte und all die anderen Auftritte teilen dürfen. Wir haben gemeinsam die verschiedensten Musikstile und Projektideen ausprobieren und erarbeiten dürfen, was uns sicher als Team über die Zeit immer enger verbunden hat.“ Auch er selbst habe viel dazulernen dürfen. Die Zeit in Würzburg habe ihn tief geprägt und vorangebracht und zu dem gemacht, was er heute könne und sei. „Ich begreife all das als unfassbar großes Geschenk, das ich fest im Herzen mit mir tragen werde und Euch nie vergessen kann.“

Rüth war zehn Jahre als Domkantor in Würzburg tätig. Hier unterlag ihm die Leitung der Mädchenkantorei am Würzburger Dom. Die Mädchenkantorei gehört zu den ältesten Mädchenchören an deutschen Kathedralkirchen und feiert in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum. Derzeit singen mehr als 150 Mädchen im Alter von acht bis 21 Jahren unter seiner Leitung. Der Domkantor war darüber hinaus verantwortlich für die Leitung der Frauenschola „Vox anima“, die Betreuung der Kantorendienste am Kiliansdom und die Leitung der Chorklassen-Kooperation am Würzburger Wirsberg-Gymnasium. Außerdem war Rüth in die Arbeit mit dem Domchor, den Domsingknaben und dem Kammerchor am Würzburger Dom eingebunden.

Zu seinen zukünftigen Aufgaben in Konstanz gehören die Leitung aller Chorformationen am Konstanzer Münster, darunter die Münstersingschule mit Kinder- und Jugendkantorei, der Münsterchor, die Schola Gregoriana sowie das Vokalensemble Konstanz.

Zur Person

Alexander Rüth wurde 1985 in Wörth am Main geboren. Er studierte Dirigieren, Kirchenmusik und Schulmusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 2011 wurde er zum Domkantor in Würzburg berufen. In dieser Zeit baute er insbesondere die Mädchenkantorei zu einem hochqualifizierten Chor aus. Zu den herausragenden Projekten unter seiner Leitung gehören interkontinentale Konzertreisen nach Venezuela, USA und Kanada, verschiedene CD-Produktionen sowie große chorsinfonische Konzertaufführungen, auch in Kombination mit halbszenischen Elementen und in Vermittlungsformaten für Kinder und Jugendliche. Außerdem betraute das Domkapitel Rüth in seiner Dienstzeit mehrfach mit der kommissarischen Gesamtverantwortung für die Chormusik am Würzburger Dom. Seit 2017 unterrichtet Rüth Chorleitung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und Kinderchorleitung/Chorpädagogik an der Hochschule für Musik in Würzburg.

(2321/0532; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung