Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Dr. Paul Mutume als Priester zur Mithilfe entpflichtet

Bad Königshofen/Würzburg (POW) Dr. Paul Mutume, Priester zur Mithilfe in der Pfarreiengemeinschaft  „Grabfeldbrücke, Bad Königshofen im Grabfeld“, ist mit Wirkung vom 30. September 2021 entpflichtet worden.

Er kehrt auf Wunsch seines Erzbischofs Lambert Bainomugisha nach Uganda in seine heimatliche Erzdiözese Mbarara zurück. Für seinen Dienst im Bistum Würzburg sprach der stellvertretende Generalvikar Domkapitular Dr. Stefan Rambacher Mutume den Dank aus und wünschte ihm alles Gute und Gottes Segen für die neue Tätigkeit. Mutume wurde 1974 in Rubindi in Uganda geboren. Dort empfing er auch 2003 die Priesterweihe. 2010 kam er zur Promotion nach Deutschland und wohnte bei Pfarrer Stefan Redelberger in Schweinfurt. Ab 2013 lebte Mutume in Oberpleichfeld und half in der Pfarreiengemeinschaft „Volk Gottes an Pleichach und Main, Bergtheim“ als Seelsorger mit. 2017 erwarb er mit seiner Promotion „Women‘s Emancipation in Africa – Reality or Illusion? A Case Study of Mbarara, Western Uganda“ den Doktortitel in Theologie. Im gleichen Jahr wurde er Priester zur Mithilfe für die Pfarreiengemeinschaft „Grabfeldbrücke, Bad Königshofen im Grabfeld“.

(3721/0867; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung