Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ermittlungen gegen Priester durch Einstellung beendet

Würzburg/Aschaffenburg/Bamberg (POW) Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg, Zentralstelle Cybercrime Bayern, hat ihre Ermittlungen gegen einen Priester der Diözese Würzburg am 12. Februar 2019 durch Einstellung des Verfahrens wegen fehlenden hinreichenden Tatverdachts (§170 Abs. 2 StPO) beendet.

Das wurde der Diözese Würzburg am 18. Februar 2019 mitgeteilt. Grund der nunmehr eingestellten Ermittlungen war die Anzeige eines Verdachts einer Sexualstraftat, die am 31. Oktober 2018 durch die Diözese bei der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg erfolgte. Der Vorwurf bezog sich auf Aktivitäten in den Sozialen Medien. Mittlerweile wurde der Priester aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt.

(0819/0225; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung