Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Evangelisches Dekanat trauert um „freundlichen und guten Hirten“

Würzburg (POW) Für das evangelisch-lutherische Dekanat Würzburg hat Dekanin Dr. Edda Weise den verstorbenen Bischof em. Dr. Paul-Werner Scheele gewürdigt.

Mit großer Betroffenheit und Anteilnahme sei die Nachricht von dessen Tod aufgenommen worden. „Bischof Paul-Werner Scheele war ein außerordentlich kluger, humorvoller und warmherziger ökumenischer Gesprächspartner“, erklärte die Dekanin. Unter den evangelischen Christen habe er hohe Wertschätzung für seine zugewandte Menschenfreundlichkeit und sein großes ökumenisches Engagement genossen. „Auch im hohen Alter war ihm Ökumene eine Herzensangelegenheit.“ So habe Bischof Scheele sich gerne und bereitwillig als Schirmherr für die Sanierung des Bonhoeffer-Gemeindehauses in Höchberg zur Verfügung gestellt und in liebenswürdiger Weise bei der Einweihung im Jahr 2017 mit Ortspfarrerin und Dekanin zusammengewirkt. „Wir trauern mit unseren katholischen Glaubensgeschwistern um einen freundlichen und guten Hirten.“

(2019/0523; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung