Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Franziskaner-Minorit Günther Thomys wird 80 Jahre alt

Schönau an der Saale (POW) 80 Jahre alt wird am Donnerstag, 21. Januar, Franziskaner-Minorit Pater Günther Thomys vom Kloster Schönau an der Saale im Landkreis Main-Spessart.

Thomys wurde 1941 in Greifswald geboren. Er empfing am 1. Juni 1974 die Priesterweihe in Würzburg. Anschließend wirkte er bis 1977 als Kaplan in Schweinfurt-Sankt Anton. Nach Stationen unter anderem in Würzburg und Köln wurde er 1989 zum Guardian des Klosters in Schönau sowie 1991 als Stationar von Seifriedsburg berufen. Beide Aufgaben nahm er bis 1996 wahr. Im Anschluss war er bis 2008 Kaplan in der Kölner Pfarrei Sankt Kolumba. Danach wechselte er als Guardian und Wallfahrtsseelsorger nach Schönau. Das Amt des Guardians gab er 2012 ab. 2016 wurde er erneut Stationar in der Filiale Seifriedsburg. Mit Wirkung vom 31. August 2020 wurde Thomys von der Aufgabe als Stationar entpflichtet. Er ist weiterhin Seelsorger im Kreisseniorenzentrum Gemünden und nach Angaben der Franziskaner-Minoriten ein beliebter Beichtvater in der Klosterkirche Schönau. Außerdem arbeitet er als Ordenspriester in den umliegenden Pfarreien im Pastoralen Raum Gemünden mit.

(0221/0066)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung