Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Generalvikar em. Ludwig Böll wird 80 Jahre alt

Ciudad Guayana (POW) 80 Jahre alt wird am Montag, 26. April, Ludwig Böll, ehemaliger Generalvikar der Diözese Ciudad Guayana in Venezuela und Pfarrer von El Palmar im Bundesstaat Bolivar.

Böll wurde 1941 in Würzburg geboren und wuchs in Schonungen auf. Nach dem Abitur am Röntgen-Gymnasium in Würzburg studierte er Theologie in Frankfurt am Main, München und Würzburg. Bischof Josef Stangl weihte ihn am 29. Juni 1967 im Würzburger Kiliansdom zum Priester. Danach wirkte Böll bis 1969 als Kaplan in Kahl, anschließend in Schweinfurt-Heilig Geist. Zudem war er Dekanatsjugendseelsorger. 1972 wurde er zur Vorbereitung auf den Missionseinsatz freigestellt. Von 1973 bis 1993 wirkte er als Pfarrer von Puerto López in Kolumbien. In dieser Zeit wurden unter Bölls Leitung sechs Kapellengemeinden und vier Pfarreien in Puerto López errichtet, außerdem ein Schulzentrum unter Leitung von Ordensschwestern. Ins Bistum Würzburg zurückgekehrt, war er von 1993 bis 2000 als Pfarrer von Traustadt, Donnersdorf und Pusselsheim eingesetzt, ab 1998 zusätzlich als Pfarrer von Bischwind. Von 1995 bis 2000 hatte er auch das Amt des Prokurators für das Dekanat Schweinfurt-Süd inne. Seit 2000 war Böll wieder in Lateinamerika im Missionseinsatz, diesmal in Venezuela als Pfarrer von El Palmar im Bundesstaat Bolivar. Dort errichtete er mit deutscher Hilfe und viel persönlichem Einsatz ein Pfarr- und Bildungszentrum. Im Mai 2008 kam das Amt des Generalvikars der Diözese Ciudad Guayana hinzu. Das Bistum wurde am 20. August 1979 errichtet. Seelsorgerisch betreut werden die Gläubigen von knapp 40 Diözesan- und Ordenspriestern. Die Bischofsstadt Ciudad Guayana liegt im Bundesstaat Bolivar, im Osten Venezuelas. Die Stadt wurde offiziell 1961 gegründet und besteht aus dem alten Ort San Félix und der neuen Stadt Puerto Ordaz, die an beiden Seiten des Flusses Caroni liegen. Seit 2018 ist Böll im Ruhestand. Er wirkt aber weiterhin als Pfarrer in El Palmar. Derzeit wird dort eine zweite Pfarrkirche gebaut.

(1421/0347)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung