Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Buch-Tipp

Katholisch-Sein in Berlin?

Erzählungen von unterschiedlichen Wegen zum Glauben und zur Kirche

Würzburg (POW) „Eintreten. Wege in die Kirche“ heißt ein Band mit Erzählungen von Männern und Frauen aus der säkular geprägten Großstadt Berlin von ihrem Weg in die Kirche. Herausgeber ist Christoph Soyer, Jesuitenpater und jahrelanger Leiter der „Katholischen Glaubensinformation“ in Berlin. Katholisch werden – als Erwachsener? Gleich zu Beginn des Bandes erzählen verschiedene Personen über ihre Beweggründe: „Ich bin katholisch geworden, weil es nie zu spät ist für stärkende Beziehungen. Zu sich, zu Gott, zu den Mitmenschen.“ „Ich bin katholisch geworden, weil ich dadurch die Welt erfahre, wie ich sie mir wünsche.“ Sie haben es gewagt, ihrem Suchen und Fragen nachzugehen, und dabei auf ganz unterschiedlichen Wegen zum Glauben und zur Kirche gefunden, betont Soyer.

Über 250 erwachsene Menschen habe er zwischen 2011 und 2017 auf die Taufe oder die Konversion vorbereitet. Einige dieser Menschen kommen in diesem Buch zu Wort. Sie berichten über ihren Weg zum katholischen Glauben und darüber, wie sie ihn leben. Die Beiträge sind in fünf Themenbereiche gegliedert: Staunen – Sehen – Seufzen – Sprechen – Üben.

Das Buch ist der neueste Band aus der Reihe „Ignatianische Impulse“. Ignatianische Spiritualität sei eine Spiritualität, die offen sei für das neue und unerwartete Wirken Gottes im Leben. Ignatius und die ersten Jesuiten haben die Menschen zu einer christlichen Praxis ermutigen und befähigen wollen. Wie diese Praxis aussehen und gelingen kann, davon handeln die Beiträge in diesem Buch. Es lädt die Leser ein, Gott in dieser unserer Welt zu entdecken und unsere Geschichte mit ihm zu erzählen. In vielen Beiträgen wird deutlich, dass es nicht um ein entweder katholisch oder evangelisch gehe. Es geht nach Soyers Worten vielmehr darum, „dass es große Schnittmengen gibt und trotz manch kritischer Formulierungen eine Wertschätzung der protestantischen Tradition bei gleichzeitiger Entscheidung für das Katholische“.

Christoph Soyer (Hg.): „Eintreten. Wege in die Kirche“. 103 Seiten, 8,90 Euro. Echter Verlag GmbH, Würzburg 2018, ISBN 978-3-429-04461-9.

gr (POW)

(4318/1081; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung