Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

KDFB-Diözesanverband unterstützt Solibrot-Aktion

Würzburg (POW) Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB), Diözesanverband Würzburg, unterstützt die Solibrot-Aktion.

Sie findet bundesweit in der Fastenzeit vor Ostern statt und steht unter dem Motto „Solibrot schmeckt gut und tut gut“. Aus dem Bistum Würzburg beteiligen sich 18 KDFB-Gruppen und Bäckereien, schreibt der KDFB in einer Pressemitteilung. Die teilnehmenden Bäckereien erklären sich bereit, in der Fastenzeit ein sogenanntes „Solibrot“ zu verkaufen. Dabei handelt es sich entweder um ein Brot nach neuem Rezept oder aus dem üblichen Sortiment, das mit einer Spende pro Brot verkauft wird. Die Kunden unterstützen durch den Kauf des Brots ein Projekt zur Förderung von Frauen und Familien in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Der KDFB-Diözesanverband unterstütze in diesem Jahr die Finanzierung von Aufklärung und Beratung gegen den grausamen Brauch der weiblichen Beschneidung in Tansania, Äthiopien, Mali und Ägypten. Am Freitag, 8. März, startet zudem die bundesweite KDFB-Kampagne „bewegen“. Einer der fünf Themenschwerpunkte ist die Frauensolidarität. „Die Solibrot-Aktion ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie Frauensolidarität über alle Grenzen hinweg aussehen und was sie bewegen kann“, erklärt Diözesanvorsitzende Edeltraud Hann. Wenn viele Menschen an vielen Orten viele kleine Schritte tun, könnten sie die Welt verändern. „Der KDFB Würzburg will genau das mit der Beteiligung an der Solibrot-Aktion tun, denn wir reden nicht nur, wir handeln auch.“ Die Solibrot-Aktion wird seit 2013 vom KDFB-Bundesverband und Misereor gemeinsam getragen.

(0819/0221; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung