Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Kirche in Bayern“: Auf neuen Pilgerwegen durch Bayern

Würzburg (POW) Ob zu Fuß oder mit dem Rad: Das ökumenische Fernsehmagazin „Kirche in Bayern“ stellt in einer Sondersendung am Sonntag, 15. August, neue Pilgerwege vor.

Pfarrer Josef Treutlein ist nicht nur Wallfahrtsrektor am Würzburger Käppele, sondern auch Initiator des Fränkischen Marienwegs, der Mitte August auch im Erzbistum Bamberg mit mehr als 1100 Kilometern Länge für den Bereich Ober- und Mittelfranken eröffnet wird. In Oberfranken kann man außerdem aufs Rad steigen: Auf dem in diesem Sommer neu erschlossenen Jakobusradpilgerweg laden sehenswerte Kirchen zum Verweilen ein. Der kleine Kneipp-Kurort Scheidegg im Westallgäu hat in seiner Umgebung ungewöhnlich viele Kapellen – 14 sind es an der Zahl. Durch den „Ökumenischen Kapellenweg“ sind sie miteinander verbunden. „Kirche in Bayern“ ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Lokalsendern. Nähere Informationen im Internet.

(3321/0795; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung