Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Kirche in Bayern“: Der heilige Martin und die Gänse

Würzburg (POW) Der Brauch der Martinsgans ist eines der Themen beim ökumenischen Fernsehmagazin „Kirche in Bayern“ am Sonntag, 10. November.

Auch ein besonderer Laternenumzug zu Ehren des Heiligen ist zu sehen: In Ottenhofen im Landkreis Erding saß eine heilige Martina auf dem Pferd. Außerdem thematisiert die Sendung 30 Jahre Mauerfall und stellt die Friedenskapelle Burggrub vor, die an das friedliche Ende des Eisernen Vorhangs erinnert. In den weiteren Beiträgen der von Britta Hundesrügge moderierten Sendung geht es um den Planenauflieger der Fernfahrerseelsorge im Erzbistum Bamberg und das 250. Jubiläum der Wallfahrt auf den Habsberg im Bistum Eichstätt. Außerdem wird die Hubertusmesse im Freilandmuseum Fladungen vorgestellt, bei der Jagdhörner für die musikalische Gestaltung sorgen. „Kirche in Bayern“ ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Lokalsendern. Nähere Informationen im Internet unter www.kircheinbayern.de.

(4619/1215; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung