Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Kirche in Bayern“: Helau im Bischofshaus

Würzburg (POW) Über den Besuch des Würzburger Prinzenpaars bei Bischof Dr. Franz Jung im Bischofshaus berichtet das ökumenische Fernsehmagazin „Kirche in Bayern“ am Faschingssonntag, 23. Februar.

Außerdem gibt es in der von Bernadette Schrama moderierten Sendung einen Bericht über Thomas Werb, Mesner am Bamberger Dom, den es zu Fasching auf die Bühne zieht. Der Münchener Pfarrer Rainer Maria Schießler erklärt, warum Katholiken nicht nur an Fasching lachen dürfen und was es in der Bibel an Humorvollem zu entdecken gibt. Ein weiterer Beitrag berichtet über den Faschingsgottesdienst im schwäbischen Wemding. Außerdem erfahren die Zuschauer, warum die evangelische Kirche in Nail eine Kneipe eröffnet hat. Und die Traunsteiner Harfenistin Silke Aichhorn gibt humorvolle Einblicke in die zum Teil kuriosen Erlebnisse, die sie auf Konzertreisen gemacht hat. „Kirche in Bayern“ ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Lokalsendern. Nähere Informationen im Internet unter www.kircheinbayern.de.

(0920/0229; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung