Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Kirche in Bayern“: Religionslehrer auf Schnitzeljagd

Würzburg (POW) Auf Schnitzeljagd sind die angehenden Religionslehrer im Bistum Würzburg gegangen.

Warum, ist im ökumenischen Fernsehmagazin „Kirche in Bayern“ am Sonntag, 16. August, zu sehen. Bisher wurde die Missio Canonica im Rahmen eines großen Gottesdienstes im Würzburger Kiliansdom verliehen. Aufgrund von Corona mussten die Verantwortlichen den Festakt in diesem Jahr neu gestalten. Der Tourismusseelsorger des Erzbistums München und Freising spricht an der Kirchleitn-Kapelle bei Berchtesgaden über Berge und Spiritualität. Außerdem gewährt die von Bernadette Schrama moderierte Sendung einen Einblick in das Atelier des Bildhauers Franz Hämmerle in Windach in der Nähe des Ammersees. Hämmerle verbindet in seiner Arbeit Glaube und Kunst, aber auch zeitkritische Einflüsse. Unter der Überschrift „Urlaub daheim in Bayern“ werden drei Ausflugsziele vorgestellt. „Kirche in Bayern“ ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Lokalsendern. Nähere Informationen im Internet unter www.kircheinbayern.de.

(3420/0846; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Zum Autor: sti (POW) (pow@bistum-wuerzburg.de)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung