Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Kirche in Bayern“: Unterwegs im Senegal

Würzburg (POW) Das senegalesische Bistum Thiès steht am Sonntag, 13. September, im Mittelpunkt des ökumenischen Fernsehmagazins „Kirche in Bayern“.

Pfarrer Patrice Faye stammt aus dem westafrikanischen Senegal, genauer aus dem Bistum Thiès. Seit vier Jahren arbeitet Faye als Seelsorger in Ober- und Unterhaid (Erzbistum Bamberg). In diesem Jahr hat er eine Gruppe aus seiner Pfarrei eingeladen, mit ihm zusammen seine 5000 Kilometer entfernte Heimat zu besuchen und so die Bistumspartnerschaft zwischen Bamberg und Thiès zu vertiefen. Die Sendung mit dem Titel „Der Senegal: Fremdheit und Schönheit“ wird moderiert von Bernadette Schrama. „Kirche in Bayern“ ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen, und zwar sonntags jeweils auf den Lokalsendern. Nähere Informationen im Internet unter www.kircheinbayern.de.

(3820/0931; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung