Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Kirchenradio am Sonntag: Besondere Orte

Würzburg/Schweinfurt/Aschaffenburg/Miltenberg (POW) Besondere Orte stehen im Mittelpunkt der Sendungen der Hörfunkredaktion des Bistums Würzburg am Sonntag, 26. September.

In Fulda tagten diese Woche die deutschen Bischöfe und sprachen dabei auch über politische Themen. In Laudenbach im Landkreis Main-Spessart gibt es einen wildromantischen Garten. Neben dem sprudelnden Wasserlauf gibt es in einem Gartenhaus ein jüdisches Ritualbad zu entdecken. In den tropischen Regenwäldern lässt sich dann beobachten, wie anpassungsfähig der Mensch ist. Ein weiterer Beitrag führt nach Schmerlenbach. Dort verzaubert eine Künstlerin mit Tüchern und Gold einen fränkischen Hausgarten. Außerdem gibt es Informationen über die 14. Nacht der offenen Kirchen, die am Samstag, 2. Oktober, in Würzburg stattfindet. Die Sendung „Gott und die Welt“ beleuchtet unter anderem einen Reibungspunkt in der Ökumene: Warum können nicht Christen aller Konfessionen gemeinsam das Abendmahl feiern? Der Theologe und Jesuit Ansgar Wucherpfennig aus Frankfurt hat jetzt ein Buch herausgebracht, das die Frage behandelt, wie Jesus eigentlich die Eucharistie gewollt hat. Außerdem kommt ein Mensch zu Wort, der früher im Finanzsektor gut verdient hat und sich dann mit 50 Jahren entschieden hat, einen Fairtrade-Handel aufzubauen. Die Sendung „Cappuccino – Ihr Kirchenjournal am Sonntagmorgen“ läuft jeweils sonntags von 8 bis 10 Uhr auf Radio Charivari Würzburg. Ebenfalls von 8 bis 10 Uhr sendet Radio PrimaTon Schweinfurt jeweils sonntags „Kreuz und quer – PrimaTon Kirchenmagazin“. Das Kirchenmagazin „Gott und die Welt“ auf Radio Primavera ist jeweils sonntags von 7 bis 8 Uhr auf UKW 100,4 MHz (Aschaffenburg) und UKW 99,4 MHz (Miltenberg) zu hören.

(3921/0923; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung