Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Lebenswelten von Menschen mit Demenz

Fotoausstellung „Gottes Ebenbilder“ im Würzburger Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried eröffnet

Würzburg (POW) „Gottes Ebenbilder – Einblicke in die Lebenswelten von Menschen mit Demenz“. So lautet der Titel einer Ausstellung, die am Montag. 6. September, im Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried in Würzburg eröffnet worden ist. Diese zeigt Arbeiten des Fotografen Thomas Braner, die er in einem Seniorenheim in Puchheim aufgenommen hat, ergänzt durch Texte der evangelischen Pfarrerin Edith Öxner aus München. Beider Anliegen war es, den Reichtum an Gefühlen von Menschen mit Demenz in Bild und Wort festzuhalten. So entstanden eindrückliche und berührende Portraits dieser Fülle an Lebensäußerungen.

Bei der Ausstellungseröffnung betonte Christina Moczynski, Referentin im Generationen-Zentrum, die Bedeutung, die das Thema Demenz in der Gesellschaft hat. Es sei wichtig, Menschen mit Demenz Teilhabe am Leben zu ermöglichen, auch wenn ihre Fähigkeiten eingeschränkt seien. Maria-Lynn Stromsdörfer von der Fachstelle für Demenz und Pflege Unterfranken führte anhand zweier Stühle anschaulich vor Augen, wie man sich in die innere Welt von Menschen mit Demenz versetzen kann, um diese besser zu verstehen. Wolfgang Zecher, Pastoralreferent in der Altenheimseelsorge, griff das Motto der Ausstellung auf. Mit dem Titel „Gottes Ebenbilder“ würde Menschen mit Demenz eine unverbrüchliche Würde zugesprochen. Zugleich sei es Aufgabe jedes Einzelnen und der Gesellschaft, diese Würde zu gewährleisten und konkret erfahrbar zu machen.

Bei einem anschließenden Rundgang durch die Ausstellung zeigten sich die Anwesenden von den Bildern und Texten tief beeindruckt. Die Ausstellung, ausgeliehen von der Evangelischen Altenheimseelsorge in München, ist noch bis Freitag, 24. September, im Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried, Bahnhofstraße 4-6, von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr zu sehen.

(3721/0863; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung