Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Leichte Sprache als Schwerpunkt beim Lesefest

Würzburg (POW) Ein Lesefest unter der Überschrift „Leichte Sprache macht Spaß“ hat am Samstag, 2. Februar, zahlreiche Interessierte in die Würzburger Liborius-Wagner-Bücherei (LWB) gelockt.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der ersten Würzburger Inklusionswoche statt. Unter anderem trugen Andrea Anhaus und Alexandra Schmitt die Geschichte „Es war einmal in Würzburg“ vor. Maria Heybutzki vom Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Würzburg erklärte in einem Vortrag, was der Ansatz von Leichter Sprache ist. Diese Sprache soll Menschen das Verstehen von Texten erleichtern, die aus unterschiedlichen Gründen über eine geringe Kompetenz in der deutschen Sprache verfügen. Sie dient damit auch der Barrierefreiheit. Den ganzen Tag über informierte die LWB zudem über ihr Verleihangebot in Leichter Sprache, zeigte Kurzfilme und stellte interaktive Angebote wie „tiptoi“, „TING“ und „Tonies“ vor. Zudem konnte, wer wollte, in der Schreibwerkstatt selbst eine Geschichte am Laptop oder direkt auf Papier verfassen.

mh (POW)

(0619/0172; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung