Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Missbrauchsvorwürfe: Bischof verbietet Pfarrer Ausübung des priesterlichen Dienstes

Würzburg (POW) Bischof Dr. Franz Jung hat einem Priester der Diözese Würzburg wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs bis zur Klärung des Sachverhalts die Ausübung des priesterlichen Dienstes verboten.

Gleichzeitig ordnete er nach einer ersten Prüfung der gegen den Pfarrer erhobenen Vorwürfe eine kirchenrechtliche Voruntersuchung an. Das teilte Generalvikar Thomas Keßler am Samstagnachmittag, 29. Februar, den Haupt- und Ehrenamtlichen der betroffenen Pfarreiengemeinschaft sowie am Samstagabend, 29. Februar, im Gottesdienst in der Pfarreiengemeinschaft mit. Die Diözese Würzburg steht mit der Staatsanwaltschaft im Hinblick auf die bereits eingeleiteten staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen in enger Kooperation, um eine umfassende Aufklärung des Sachverhalts in jeder Hinsicht zu fördern.

(1020/0251; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung