Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Neuer Leiter des Katechetischen Instituts

Domkapitular Günter Putz heißt Dr. Stefan Heil willkommen – Dienstbeginn zum 1. Januar 2006

Würzburg (POW) Bischof Dr. Friedhelm Hofmann hat Dr. Stefan Heil (37) zum 1. Januar 2006 zum Leiter des Katechetischen Instituts der Diözese Würzburg ernannt. Heil tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Rieß (64) an, der das Institut seit 1989 leitet und zum Jahresende in den Ruhestand tritt. Schulreferent Domkapitular Günter Putz hieß Heil am Mittwoch, 14. September, im Bischöflichen Ordinariat Würzburg willkommen und wünschte ihm alles Gute für die künftige Aufgabe.

Heil wurde in Flieden bei Fulda geboren. Nach dem Besuch der Grundschule in Flieden und des Gymnasiums in Fulda leistete er Wehrdienst in Sontra/Eschwege. Katholische Theologie, Germanistik und Erziehungswissenschaft studierte Heil von 1989 bis 1994 in Frankfurt am Main und Mainz. Seine Doktorarbeit schrieb er an der Universität Frankfurt zum Thema „Die Rede von Gott im Werk Ödon von Horváths“. Am Lehrstuhl für Religionspädagogik der Universität Würzburg verfasste er von 2000 bis 2005 seine Habilitation zu „Strukturprinzipien religionspädagogischer Professionalität“. Der Religionslehrer war mehrere Jahre Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Theologischen Fakultäten der Universitäten Frankfurt und Würzburg. An der Fachoberschule und Berufsoberschule in Kitzingen erteilte er von 2001 bis 2004 Religionsunterricht. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Religionsunterricht stammen aus seiner Feder. Heil ist verheiratet und Vater eines Kindes.

Als Leiter des Katechetischen Instituts ist Heil für die Ausbildung aller Religionslehrerinnen und -lehrer im Kirchendienst verantwortlich. Seinen Schwerpunkt bildet die Ausbildung der künftigen Kapläne und Pastoralassistenten für den Religionsunterricht.

(3705/1183; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung