Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pater Nicola Curcio wird Pfarradministrator für die Aschaffenburger Pfarrei Sankt Peter und Paul sowie die Kuratie Sankt Matthäus

Aschaffenburg (POW) Pater Nicola Curcio (43), Leiter der Franziskanischen Gemeinschaft von Betanien in Aschaffenburg, wird zum 15. Juni 2022 Pfarradministrator der Pfarrei Aschaffenburg-Sankt Peter und Paul (Obernau) sowie der Kuratie Aschaffenburg-Sankt Matthäus (Gailbach) im Pastoralen Raum Aschaffenburg.

Dienstort ist das Pfarramt in Obernau, Wohnort das Kloster in Aschaffenburg. Curcio wurde im italienischen Maglie geboren. 2006 trat er in die Franziskanische Gemeinschaft von Betanien ein und legte 2011 die Ewigen Gelübde ab. Philosophie studierte er von 2008 bis 2010 an der Päpstlichen Universität Urbaniana in Rom, Theologie von 2010 bis 2014 an der „Facoltà Teologica Pugliese“ in Bari (Italien). Im Oktober 2014 wechselte er als Vikar in das Kloster Aschaffenburg der Franziskanischen Gemeinschaft von Betanien. Die Priesterweihe empfing Curcio 2015 in Terlizzi bei Bari (Italien). Seit Dezember 2020 arbeitet er in der Seelsorge des Klosters Aschaffenburg, im Pastoralen Raum Aschaffenburg und in der Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg mit. Am Mittwoch, 29. Juni, dem Patroziniumsfesttag, führt Dekan Martin Heim in einer Messfeier um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Peter und Paul in Aschaffenburg-Obernau Pater Nicola Curcio in sein Amt als Pfarradministrator ein.

(/2422/0697; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet