Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Heinrich Fleckenstein gestorben

Goldbach (POW) Im Alter von 91 Jahren ist am Sonntag, 27. Juni, Pfarrer i. R. Geistlicher Rat Heinrich Fleckenstein gestorben.

Der 1930 in Goldbach (Landkreis Aschaffenburg) geborene Priester wirkte in der Diözese Mainz und lebte seit seiner Pensionierung im Jahr 1995 wieder in seiner Heimatgemeinde. Fleckenstein besuchte das Humanistische Gymnasium in Aschaffenburg und Würzburg. Philosophie und Theologie studierte er in Mainz und Fribourg/Schweiz. Bischof Albert Stohr weihte ihn am 28. Juli 1956 im Mainzer Dom zum Priester. Nach Kaplansjahren in Schlitz/Oberhessen und Heidesheim/Rhein war Fleckenstein von 1962 bis 1973 Pfarrer von Mainz-Gustavsburg. Von 1973 bis 1995 wirkte er als Pfarrer von Seligenstadt/Klein-Welzheim und zugleich von Mainhausen/Zellhausen. Bischof Dr. Karl Lehmann ernannte ihn 1987 zum Geistlichen Rat. Seit 1995 verbrachte Fleckenstein seinen Ruhestand in Goldbach und half lange Jahre in der Seelsorge in den Aschaffenburger Dekanaten mit, vor allem im Seniorenheim in Goldbach. Das Requiem für den Verstorbenen wird am Samstag, 3. Juli, um 10 Uhr in der Goldbacher Pfarrkirche Sankt Nikolaus gefeiert. Die Beerdigung findet im Familienkreis auf dem Hauptfriedhof in Goldbach statt.

(2721/0633; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung