Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Podiumsdiskussion zur gesetzlichen Neuregelung der Organspende

Würzburg (POW) Unter der Überschrift „Organspende – Widerspruch oder Zustimmung?“ steht eine Podiumsdiskussion am Mittwoch, 18. September, von 19 bis 20.30 Uhr im Würzburger Burkardushaus.

Im Herbst 2019 will der Deutsche Bundestag über Gesetzesentwürfe zur Neuregelung der Organspende in Deutschland entscheiden, heißt es in der Einladung. Dabei gehe es auch um die Frage: Soll einer Organspende aktiv widersprochen werden müssen oder dürfen nur nach einer individuellen Zustimmung Organe für eine Transplantation entnommen werden? Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder diskutiert an diesem Abend mit Fachexperten und Menschen aus seinem Wahlkreis, um sich eine Meinung für die Abstimmung im Bundestag zu bilden. Weitere Teilnehmer der Diskussionsrunde sind Dr. Anna Laura Herzog, Geschäftsführende Ärztin des Transplantationszentrums am Universitätsklinikum Würzburg, und Professor Dr. Stephan Ernst, Inhaber des Lehrstuhls für Theologische Ethik und Moraltheologie an der Universität Würzburg. Der Eintritt kostet pro Person sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen bei: Domschule Würzburg, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg, Telefon 0931/38643111, Internet www.domschule-wuerzburg.de.

(3819/0970; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung