Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Projekt erfolgreich abgeschlossen

Komplette Domschul-Überlieferung in Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg archiviert

Würzburg (POW) Mit einer kleinen Feier in Archiv und Bibliothek der Diözese Würzburg ist am Freitag, 26. Juli, das gemeinsame Projekt von Archiv und Bibliothek sowie der Domschule zur Archivierung der Domschul-Überlieferung offiziell abgeschlossen worden. Der Archivbestand der Domschule, deren eigenständiger Rechtsträger der Verein Katholische Akademie Domschule ist, befindet sich mit seinen insgesamt 443 Einheiten nun als Depositum in den für eine dauerhafte Lagerung geeigneten Magazinen von Archiv und Bibliothek und steht für die Nutzung bereit.

Im September 2017 war das Zwischenarchiv der Domschule – 1300 Ordner verpackt in 120 Umzugskartons plus mehrere Karteikartenschränke – aus dem Keller des Caritasgebäudes an Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg als zuständige Facheinrichtung transferiert worden. Hier wurden die anstehenden Aufgaben der Archivierung – Erfassung, Ordnung, Bewertung und Erschließung – von Georg von Schichau als befristet eingesetzter Projektkraft umgesetzt. Dr. Lina Hörl von Archiv und Bibliothek betreute das Projekt als zuständige Fachkraft.

Die Domschule wurde im Jahr 1950 als zentrale Einrichtung für die Erwachsenenbildung im Bistum Würzburg wieder gegründet. Im Sinn der Katholischen Aktion stand zunächst die Bildung und Befähigung katholischer Laien für das Apostolat der Kirche im Zentrum. Seit Mitte der 1950er Jahre entwickelte sich die Domschule dann zu einer modernen Katholischen Akademie, die sich um den Dialog zwischen Kirche und Gesellschaft bemüht.

Aus dieser Zuständigkeit heraus bestehen bis heute mit der Diözesanakademie, dem Diözesanbildungswerk und der Ehevorbereitung drei diözesane Arbeitsbereiche und seit 1970 mit Theologie im Fernkurs, der Kirchlichen Arbeitsstelle für Fernstudien, ein überdiözesaner Arbeitsbereich, der im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz tätig ist. Aus allen Arbeitsbereichen befinden sich Unterlagen im Archivbestand, die bis in die Anfänge der Neugründung zurückreichen.

(3119/0825; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung