Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Schwerpunkt auf dem 50. Jubiläum

Neue Ausgabe des Onlinemagazins „Fernblick“ von „Theologie im Fernkurs“

Würzburg (POW) Die elfte Ausgabe des Onlinemagazins „Fernblick“ von „Theologie im Fernkurs“ ist ab sofort verfügbar. Die Hauptbeiträge befassen sich mit der vergangenen Jubiläumsveranstaltung zum
50-jährigen Bestehen von „Theologie im Fernkurs“.

„Die Kirche braucht angesichts ihres pastoralen Erneuerungsprozesses Menschen, die authentisch, sei es ehrenamtlich oder hauptamtlich, ihren Beitrag zur Weitergabe des Glaubens im 21. Jahrhundert leisten. Dafür brauchen wir auch in den kommenden 50 Jahren Theologie im Fernkurs“, sagte Bischof Dr. Franz Jung in seiner Festrede beim Pontifikalgottesdienst im Würzburger Dom. Diese Festrede sowie das Grußwort anlässlich des 50. Jubiläums des Würzburger Fernkurses von Bischof Dr. Georg Bätzing, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, können in der aktuellen Ausgabe nachgelesen werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der „Fernblick“-Ausgabe befasst sich mit zwei kontroversen Sichtweisen auf die aktuelle Sozialenzyklika „Fratelli tutti“ von Papst Franziskus. Während die Würzburger Fundamentaltheologin Außerplanmäßige Professorin Dr. Hildegund Keul in ihrem Kommentar davon spricht, was die Enzyklika verschweigt, betrachtet die in San Salvador lehrende österreichische Theologin Professorin Dr. Martha Zechmeister das Dokument als ein starkes theologisches Statement für wahres Christsein.

Das Onlinemagazin „Fernblick“ ist die Hauszeitschrift von „Theologie im Fernkurs“ und erscheint zweimal im Jahr. Die Publikation richtet sich an Studierende und Absolventinnen beziehungsweise Absolventen von Theologie im Fernkurs, an die zuständigen Ausbildungsleitungen der 27 deutschen (Erz-)Diözesen sowie an alle am christlichen Glauben Interessierte. Die Zeitschrift ist im Internet abrufbar unter www.fernblick-wuerzburg.de.

(3021/0741; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung