Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Sich der Verantwortung stellen

Zehnte Adventsinstallation vor dem Miltenberger Jugendhaus Sankt Kilian

Miltenberg (POW) Am Samstag, 27. November, feiert die neue Adventsinstallation der Regionalstelle für Kirchliche Jugendarbeit (kja) im Landkreis Miltenberg und des Jugendhauses Sankt Kilian ihre Premiere. Bereits seit 2011 bauen die beiden Einrichtungen in der Adventszeit auf dem Platz vor dem Jugendhaus in der Bürgstädter Straße 8 eine Kunstinstallation zu einem bestimmten Thema auf. Sie möchten auf diese Weise den Hausgästen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Passanten Impulse für die Adventszeit mitgeben.

Die diesjährige Adventsinstallation setzt sich mit der Verantwortung für das gemeinsame „Haus“ auseinander. An den vier Adventssonntagen werden Beispiele für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Welt und den Mitmenschen beleuchtet: „Engagement der jungen Generation“ (1. Advent), „Das Jugendhaus – verwurzelt in der Region“ (2. Advent), „Erlebte Solidarität im Sommer 2021“ (3. Advent) und „Internationale Erfolge in der Partnerschaftsarbeit“ (4. Advent) lauten die Themen.

Wer selbst ein Haus besitzt, könne ein Lied davon singen, welche Aufgaben und Verpflichtungen regelmäßig zu erledigen sind, um das Eigenheim in Schuss zu halten und allen gesetzlichen Anforderungen nachzukommen. Was im Privaten für das persönliche Hab und Gut gelte, lasse sich auch auf das große Ganze übertragen, erklären die Veranstalter. „Wir alle haben eine Verantwortung für unser gemeinsames ‚Haus‘, für den Planeten Erde. Die Schöpfung ist für alle Menschen bestimmt und nicht nur für die Generationen, die aktuell die Erde bewohnen, sondern auch für die nachfolgenden.“ Es liege daher an allen, die Erde als Lebensraum zu schützen und achtsam mit ihren Ressourcen umzugehen.

Politikerinnen und Politiker im Landkreis Miltenberg, aber auch weltweit bei den großen Klimakonferenzen, seien in der Lage, die Weichen für einen nachhaltigen und wirksamen Klima- und Umweltschutz zu stellen. „Jede und jeder von uns kann aber im eigenen Leben auch seinen Beitrag dazu leisten, die Schöpfung zu achten. Diese wurde uns von Gott anvertraut.“ Laut Papst Franziskus ist es ein Akt der Mitmenschlichkeit und der Nächstenliebe, sich für die Natur einzusetzen und somit der Verantwortung für die kommenden Generationen gerecht zu werden. In der Umweltenzyklika „Laudato Si“ mache Papst Franziskus deutlich, dass die „Sorge um das gemeinsame Haus“ auch in Solidarität, Hilfsbereitschaft oder im Einsatz für eine gerechtere Welt zum Ausdruck kommt.

Die Installation wird nach dem „Good Night“-Gottesdienst am Samstag, 27. November, eröffnet. Die Installation bleibt bis zum Dreikönigstag 2022 stehen.

(4721/1136; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung