Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Verantwortung neu geregelt

Neue Abteilungsleitungen in Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg – Professor Dr. Johannes Merz bleibt weiter Gesamtleiter – Umstrukturierung nach Ernennung des neuen Kanzlers notwendig

Würzburg (POW) Offiziell in ihren neuen Aufgaben hat Professor Dr. Johannes Merz, Leiter von Archiv und Bibliothek der Diözese Würzburg, Katrin Schwarz, Nikola Willner und Thomas Wehner am Mittwoch, 13. Januar, bei einer Feierstunde begrüßt. Mit der Ernennung von Merz zum Kanzler der Kurie wurden auch die Verantwortlichkeiten in Archiv und Bibliothek neu geregelt. Die Gesamtleitung von Archiv und Bibliothek verbleibt weiterhin bei Merz; in dieser Aufgabe vertreten wird er von Abteilungsleiter Wehner.

Künftig werden die Aufgaben in drei Abteilungen gebündelt: Die Abteilung Querschnittsaufgaben unter Leitung Wehners ist zuständig für alle  Fragen der Hausorganisation, die Sorge um die Aufbewahrung und dauerhafte Erhaltung der Archiv- und Bibliotheksbestände sowie deren Benutzung – zum Beispiel was den Lesesaal und Anfragen aller Art betrifft. Weiterhin ist sie Anlaufstelle für den Würzburger Diözesangeschichtsverein.

Die Abteilung Archivfachliche Aufgaben unter Leitung von Schwarz konzentriert sich auf die Übernahme und das Bewerten von Unterlagen aus der Verwaltung sowie ihre archivische Ordnung, Verzeichnung und Ergänzung. Analog kümmert sich die von Willner geleitete Abteilung Bibliotheksfachliche Aufgaben um Erwerb und Katalogisieren der Bibliotheksmedien sowie den Schriftentausch des Würzburger Diözesangeschichtsvereins.

Thomas Wehner (55) wurde in Waldfenster geboren. Sein Geschichtsstudium in Würzburg schloss er mit dem Magister Artium ab. Seit 1986 steht er im Dienst des Bistums Würzburg. Er war zunächst Hilfskraft im Diözesanarchiv, bearbeitete ab 1990 zwölf Bände des Realschematismus der Diözese Würzburg und übernahm 2003 zusätzlich die Zuständigkeit für die Pfarrarchivpflege im Bistum. Von 2006 bis 2010 baute er als Leiter die neu gegründete Zentrale Informationsstelle auf, in der Real- und Personalschematismus in zeitgemäßen Datenstrukturen zusammengeführt wurden. In dieser Funktion legte er auch  fachliche Grundlagen für die Inhalte der heutigen Bistumsdatenbank Isidor. Von 2008 bis 2011 leitete er darüber hinaus die Projektstelle zur Schriftgutverwaltung in den Pfarreiengemeinschaften, mit  deren Hilfe die neuen Seelsorgeeinheiten in ihrer Gründungsphase in Fragen der Aktenführung und Archivierung unterstützt wurden. Seit 2011 war Wehner als stellvertretender Leiter des Bereichs Schriftgutverwaltung vor allem im Diözesanarchiv tätig.

Katrin Schwarz (39) aus Sommerhausen war als gelernte Kommunikationswirtin zunächst in verschiedenen Marketingunternehmen tätig und studierte ab 2002 daneben Geschichte und Volkswirtschaft in Würzburg. Nach der Magisterprüfung 2008 folgte der Einstieg ins Diözesanarchiv im Rahmen eines Traineeprogramms und in mehreren Lehrgängen der Archivschule Marburg. Seit 2012 ist sie vorwiegend mit der Betreuung von Aktenabgaben aus Dienststellen und Einrichtungen der Diözese befasst und darüber hinaus für alle Themen rund um die digitale Archivierung zuständig.

Nikola Willner (42) aus Amberg schloss ihr Studium der klassischen Philologie und der katholischen Theologie in Würzburg 2002 mit dem Staatsexamen ab und war in verschiedenen Forschungsprojekten tätig. Während ihres Aufbaustudiums der Bibliotheks- und Informationswissenschaft, das sie 2007 mit dem Master of Arts an der Humboldt-Universität Berlin abschloss, absolvierte sie bereits mehrere Praktika und Arbeitseinsätze im Diözesanarchiv und der Diözesanbibliothek. Seit 2008 ist sie als Bibliothekarin in der Diözesanbibliothek vor allem für den Altbestand, die Übernahme von Nachlässen und den Bestandsaufbau zuständig. Seit 2009 obliegen ihr die stellvertretende Leitung der Diözesanbibliothek und die Koordinierung des Tagesbetriebes. Darüber hinaus ist sie für die Ausbildung der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek verantwortlich.

(0316/0060; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung