Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

„Wie aus Wind Musik wird“

Orgel-Schnuppertag im Bistum Würzburg – 35 Orgeln warten darauf, erkundet zu werden

Würzburg (POW) Einen Orgel-Schnuppertag veranstaltet das Referat Kirchenmusik der Diözese Würzburg am Samstag, 28. September. Insgesamt 35 Orgeln zwischen Amorbach und Reckendorf, Bad Brückenau und Giebelstadt warten darauf, entdeckt zu werden. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wie aus Wind Musik wird“ und findet von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr statt. „Wer vielleicht schon immer mal hinter die Kulissen blicken, in die Orgel hineinschauen, einmal eine Pfeife in die Hand nehmen oder selbst einmal auf einer Orgel musizieren wollte, der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen“, sagt Diözesanmusikdirektor Gregor Frede. Die Teilnahme am Orgel-Schnuppertag ist kostenlos. Interessenten werden gebeten, per Mail an kirchenmusik@bistum-wuerzburg.de oder per Telefon 0931/38663760 bis Donnerstag, 26. September, mitzuteilen, wo und wann sie teilnehmen möchten.

Folgende Angebote sind in den verschiedenen Regionen geplant:

Im RaumAschaffenburg/Miltenberg: In Amorbach-Sankt Gangolf erklärt von 10 bis 12 Uhr Simone Grimm die Orgel. In Erlenbach-Sankt Peter und Paul stehen von 10 bis 12 Uhr Peter Schäfer und Alexander Huhn als Ansprechpartner bereit. Christoph Kruyer musiziert von 14 bis 16 Uhr in Alzenau-Sankt Justinus. In Aschaffenburg findet ein Orgelspaziergang statt. Dieser beginnt um 14 Uhr an der Herz-Jesu-Kirche und endet gegen 18 Uhr in der Stiftsbasilika. Benjamin Elsholz führt um 14 Uhr die Orgel von Herz Jesu vor, um 15 Uhr steht das Instrument der Sandkirche mit Matthias Tautz als Referent auf dem Programm. In der Christuskirche spielt Kirchenmusikdirektor Christoph Emanuel Seitz um 16 Uhr die Orgel. Um 17 Uhr stellt Caroline Roth die Orgel der Stiftsbasilika vor.

In der Region Bad Kissingen/Rhön-Grabfeld erläutert von 10 bis 12 Uhr Dieter Blum die Orgel der Hammelburger Stadtpfarrkirche Sankt Johannes. Burkhard Ascherl stellt zwischen 14 und 16 Uhr die Orgel der Bad Kissinger Stadtpfarrkirche Herz Jesu vor, in Münnerstadt steht Peter Rottmann zeitgleich in der Stadtpfarrkirche Sankt Maria Magdalena Rede und Antwort zu seinem Instrument. In Bad Neustadt-Sankt Konrad stellt Matthias Braun von 14 bis 16 Uhr die Orgel vor. Gerd Kilian lädt in Sulzfeld-Sankt Bartholomäus von 14 bis 16 Uhr zum Entdecken der Orgel ein. In Bad Brückenau-Sankt Bartholomäus zeigt Markus Wollmann von 14 bis 16 Uhr, was in seinem Instrument steckt.

Im Raum Kitzingen/Ochsenfurt gibt es folgende Orgeln zu entdecken: Christian Stegmann zeigt von 10 bis 12 Uhr das Instrument von Kitzingen-Sankt Johannes. In Giebelstadt-Sankt Josef der Bräutigam ist Konrad Bürkle von 10 bis 12 Uhr anzutreffen. Von 14 bis 16 Uhr spielt Christian Stegmann in Wiesentheid-Sankt Mauritius die Orgel. Konrad Bürkle erläutert die Orgel von Ochsenfurt-Sankt Andreas zwischen 14 und 16 Uhr.

Im Gebiet Schweinfurt und Haßberge sind folgende Termine geplant: Ralf Hofmann präsentiert in Mürsbach-Sankt Sebastian von 14 bis 16 Uhr die Orgel. Florian Mayer lässt von 14 bis 16 Uhr die Orgel der Haßfurter Ritterkapelle erklingen. Wolfgang Schneider stellt von 14 bis 16 Uhr das Instrument von Reckendorf-Sankt Nikolaus vor. Rainer Aberle freut sich von 14 bis 16 Uhr in Pfersdorf-Sankt Johannes der Täufer auf zahlreiche Besucher. In Wettringen stellt Jakob Keller von 14 bis 16 Uhr in Sankt Kilian die Orgel vor. In Schweinfurt-Sankt Kilian referiert von 14 bis 16 Uhr Martin Seiwert. Udo Baake lädt von 14 bis 16 Uhr dazu ein, das Instrument von Grafenrheinfeld-Kreuzauffindung näher zu erkunden. In Dingolshausen freut sich Thomas Eichfelder darauf, von 14 bis 16 Uhr die Orgel von Sankt Laurentius zu präsentieren.

Folgende Angebote gibt es im Landkreis Main-Spessart: Bernhard Seelbach stellt von 10 bis 12 Uhr die Orgel von Maria Sondheim in Arnstein vor. In Lengfurt referieren Judith Hock und Alexander Wolf von 10 bis 12 Uhr gemeinsam über die Orgel von Sankt Jakobus der Ältere. Robert Werner stellt die Orgel von Gemünden-Sankt Peter und Paul von 14 bis 16 Uhr vor. In Lohr-Sankt Michael lassen Alfons Meusert und Simon Krug von 14 bis 16 Uhr die Königin der Instrumente erklingen. Alexander Wolf stellt von 14 bis 16 Uhr in Marktheidenfeld-Sankt Josef die Orgel vor. Martin Karle ist von 14 bis 16 Uhr in Wiesenfeld-Mariä Himmelfahrt an der Orgel zu finden, Bernhard Seelbach zeitgleich in Karlstadt-Sankt Andreas.

In Würzburg ist eine Orgelfahrt mit dem Bus geplant. Diese beginnt um 14 Uhr am Exerzitienhaus Himmelspforten und endet gegen 17 Uhr auch dort. Stefan Walter und Gregor Frede stellen um 14 Uhr die Orgeln vom Exerzitienhaus Himmelspforten und dem Karmelitinnenkloster Himmelspforten vor. Um 15.30 Uhr steht Kloster Oberzell auf dem Programm, um 16.20 Uhr Würzburg-Heiligkreuz.

(3819/0973; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung