Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Wie Familien Allerheiligen feiern können

Referat Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Würzburg stellt auf seiner Homepage Vorlagen für Allerheiligen und Allerseelen in der Familie vor – Auch Ideen für Martinstag, Advent und Weihnachten

Würzburg (POW) Das Referat Ehe- und Familienseelsorge der Diözese Würzburg bietet für Allerheiligen, 1. November, und Allerseelen, 2. November, Hauskirchenvorlagen für Familien an. Das Dokument „Allerheiligen und Allerseelen in der Familie“ enthält Vorschläge, wie man schon den Kleinsten diese kirchlichen Feste auf spielerische Art näherbringen kann. Auch wer in Corona-Zeiten nach Alternativen zu den traditionellen Laternenumzügen am Martinstag oder für den Advent sucht, wird hier fündig.

Gerade im Herbst und Winter gebe es viele Feste, die normalerweise wichtige Anlässe für Treffen im größeren Familienkreis seien, an denen feierliche Gottesdienste und eindrucksvolle Lichtfeiern stattfinden, sagt Lucia Lang-Rachor, Leiterin der Abteilung Erwachsenenpastoral der Diözese Würzburg. „In diesem Jahr wird alles ein wenig anders aussehen müssen.“ Aufgrund der Corona-Pandemie seien Feiern nur im kleinsten Kreis und mit Abstandsregelungen möglich. Die Ehe- und Familienseelsorge des Bistums wolle in dieser Situation Familien dabei unterstützen, diese Feste dennoch zu feiern. „Dazu haben wir für Allerheiligen und Allerseelen jeweils eine Vorlage erarbeitet, mit der Familien in ihrer Gemeinschaft als Hauskirche beten und feiern können“, sagt Lang-Rachor. Die Vorlagen können auf einem Tablet verwendet oder auch ausgedruckt werden.

An Allerheiligen etwa können alle Familienmitglieder ihren Umriss auf ein Butterbrot- oder ein anderes durchscheinendes Papier zeichnen und ausmalen. Diese Umrisse kann man auf ein Einmachglas kleben, in dem ein Teelicht brennt. Für Allerseelen können die Bilder von verstorbenen Angehörigen auf einen selbst gemalten Regenbogen aufgeklebt werden. Dieses Bild kann auch laminiert und auf dem Grab des oder der Verstorbenen abgelegt werden. Die Vorlagen enthalten des Weiteren gut verständliche Erklärungen, was an dem jeweiligen Tag gefeiert wird, Geschichten und Gebete sowie Links zu passenden Liedern und Buchvorschläge.

Auch eine Ideensammlung zum Martinstag ist bereits auf der Homepage zu finden. Hier gibt es beispielsweise Anregungen für eine Martins-Rallye, eine Familienfeier oder die Bastelanleitung für eine Milchtüten-Laterne. Und unter „Ideen für Weihnachten“ finden sich Anregungen für Krippenspiele und Kindermetten sowie viele interessante Links zu weiteren Ideensammlungen. Die Homepage wird laufend aktualisiert und ergänzt.

Alle Ideen und Vorlagen gibt es im Internet.

(4520/1131; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Zum Autor: sti (POW) (pow@bistum-wuerzburg.de)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung