Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Workshop „Anders“: Kinder testen den Alltag mit einer Behinderung

Karlburg/Main-Spessart (POW) Bei einem Workshop mit dem Titel „Anders – Erfahrungen mit Handicaps“ haben Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren und ihre Betreuer erfahren, wie es ist, nicht hören, sehen oder laufen zu können.

Gestaltet wurde der Workshop im Freien beim Pfarrheim von Karlburg von Annika Kübert, Praktikantin bei der Kirchlichen Jugendarbeit (kja) Main-Spessart. Wie fühlt es sich an, sich nicht auf alle Sinne verlassen zu können? Die insgesamt sieben Teilnehmenden versetzten sich in die Lage von Menschen mit Behinderung. Sie bekamen einen Crashkurs im Laufen mit dem Blindenstock und im Rollstuhlfahren. Mit Augenbinden oder Simulationsbrillen probierten sie, zu essen und Brettspiele wie „Mensch ärgere dich nicht“ oder Hörmemory zu spielen. Für die Kinder war der Workshop eine neue und interessante Erfahrung. Verwundert waren sie darüber, wie schwer es ist, sich mit Augenbinden zu orientieren oder einfach nur geradeaus zu gehen. Kübert freute sich, wie offen die Kinder waren und sich auf alles einließen. Der Workshop kann auf Wunsch erneut angeboten werden. Anfragen per E-Mail.

(2421/0547; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Foto abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung